#NYCC: DC Comics‘ VERTIGO Imprint erhält umfangreichen Neustart im August 2018

DC-Vertigo

#NYCC: DC Comics‘ VERTIGO Imprint erhält umfangreichen Neustart im August 2018

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des DC-Sublabels Vertigo kündtigte DC Entertainment auf der New York Comic Con, bzw. Co-Publisher Jim Lee auf dem Meet the Publishers Panel an, das Imprint im August 2018 umfangreich neu zu starten. Mark Doyle, der bereits seit Mai den Posten des Executive Editors bekleidet, wird auch den Relaunch überwachen.

Dazu gab Lee an, dass der Neustart sehr bekannte und vertraute Comic-Schaffende sowie Titel umfassen werde. Weitere Details konnten jedoch nicht entlockt werden. „Im August geht’s los…“ sagte Lee, „[…] mehr kann ich jedoch nicht sagen.“

Das Imrpint wurde ursprünglich im Jahr 1993 von Karen Berger etabliert und richtete sich mit Titeln wie Swamp Thing, The Sandman, Hellblazer, Animal Man oder auch Doom Patrol vornehmlich an erwachsene Leser, die das Mutterschiff DC Comics mit den Superhelden-Titeln nicht einfangen konnte. Später gesellten sich dann noch Comic-Meisterwerke wie Preacher, Transmetropolitan, 100 Bullets, Y: The Last Man, Scalped sowie auch Fables dazu.

Mit dem zunehmenden Erfolg von Verlagen wie Image Comics musste Vertigo den Platz als führenden Heimathafen für Creator-Owned-Comics – also Comics, bei denen die Rechte gänzlich bei ihren Autoren und Zeichner verbleiben – jedoch räumen und verlor in den letzten Jahren zunehmend an Glanz und Interesse. 2012 verließ dann auch Gründerin Karen Berger das sinkende Schiff.

(Picture Copyright: DC Vertigo)

„Only nothing is impossible.“ – Grant Morrison

Weitere Beiträge:


Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz