Marvels Joe Quesada möchte sich wieder mehr auf die Veröffentlichung von Comics konzentrieren

Joe-Quesada_Marvel

Marvels Joe Quesada möchte sich wieder mehr auf die Veröffentlichung von Comics konzentrieren

Erst vor wenigen Tagen kündigte Marvel an, dass Axel Alonso den Posten des Chefredakteurs räumen würde, um Platz für den neuen Mann auf dem Regiestuhl von Marvels Comic-Sparte zu machen: C.B. Cebulski.
Nun meldete sich Ex-Chefredaktuer Joe Quesada in einem Interview mit dem US-Magazin Newsarama zu Wort und gab an, sich künftig ebenfalls wieder mehr mit den Comics im Haus der Ideen auseinandersetzen zu wollen.

So sagte er im Wortlaut:

Ich würde meinen Fokus gern wieder etwas mehr auf die Comic-Veröffentlichungen richten und dabei vor allem C.B. (Cebulski) helfen, mit beiden Beinen auf dem Boden zu landen und für ihn da sein, wenn er Hilfe braucht. [...] Wir haben eine junge Crew von Redakteuren und diese Kids sind sehr aufgeweckt und eifrig darin, alles mögliche über Marvel und die Industrie zu lernen, wie nur möglich. Ich hielt bereits einige Seminare über Cover, Design, Pacing usw. [...] Es ist großartig wieder im Schützengraben zu liegen.“

Joe Quesada wurde 1998 zum Redakteur von Marvels „Marvel Knights“ Reihe ernannt und war gut zwei Jahre für die Reihe tätig. Im Jahr 2000 erhielt er den Posten des Chefredakteurs, den er für 10 Jahre halten sollte, bis er im Jahr 2010 zum Chief Creative Officer von Marvel Entertainment ernannt wurde, wobei er sich seit dem mehr auf de TV- und Disney-Divisionen konzentriert.
Die Ära 2000 bis 2010 - also die Zeit, in der Quesada als Editor-in-Chief (Chefredakteur) verbrachte - zählt für viele Fans bis heute als eine Hochphase der letzten Marvel-Dekaden. Unter ihm wurde u.a. das Ultimate Marvel Universe gelauncht und großartige Autoren wie Ed Brubaker („Captian America“), Brian Michael Bendis (u.a. „Daredevil“, „Ultimate Spider-Man“), Matt Fraction („Iron Man“), Garth Ennis (u.a. „Punisher MAX“), Grant Morrison („New X-Men“) oder auch Mark Millar (u.a. „Old Man Logan“, „Civil War“) gefördert.

(Picture Copyright: Joe Quesada / Marvel)

„Only nothing is impossible.“ - Grant Morrison

Weitere Beiträge:


Hinterlasse einen Kommentar

avatar