Brian Michael Bendis entwirft X-MEN-Drehbuch für DEADPOOL-Regisseur Tim Miller

BrianMichaelBendis_RandomHouse

Brian Michael Bendis entwirft X-MEN-Drehbuch für DEADPOOL-Regisseur Tim Miller

So ganz ohne Marvel kann der resignierte Marvel-Autor und mittlerweile für DC Comics angeheuerte Brian Michael Bendis scheinbar doch nicht. Wie Twentieth Century Fox nun bestätigte, wurde Bendis als Drehbuchautor für das bisher mit dem mysteriösen Arbeitstitel versehene X-Men-Projekt „143“ engagiert. Umgesetzt werden solle dieses von „Deadpool“ Regisseur Tim Miller.

Wie das US-Magazin Deadline berichtete, kommt diese Meldung einige Monate, nachdem Miller als Regisseur für einen „Kitty Pryde“ Solo-Film bestätigt wurde. Für besagten Film gab es bisher auch keinen Drehbuchautor. Könnte es sich also beim Projekt „143“ um jenen „Kitty Pryde“ Film handeln? Blicken wir doch mal in die US-Ausgabe von „Uncanny X-Men“ #143 und stellen fest, dass in dieser Ausgabe keine Geringere als eben Kitty Pryde im Zentrum der Handlung stand, als sie sich allein in der X-Mansion mit einem N’Garai-Dämon herumschlagen musste. Naaaaa, Zufall?

(Picture Copyright: Random House / Marvel)

„Only nothing is impossible.“ - Grant Morrison

Ähnliche Beiträge:


Anzeige:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar