Anzeige

Review: Batman Eternal #5 - die Fledermaus lahmt etwas!

  • Beitrags-Autor:
(Copyright: Panini Comics)
Mensch, was ist denn hier los? Batman Eternal hatte einen verhältnismäßig starken Start und ließ vor allem nach dem schwachen Ende von Batman: The Dark Knight endlich etwas Licht am Ende des Tunnels blicken. Aber mit dem aktuellen Heft habe ich so meine Problemchen. Dass Scott Snyder bei einer wöchentlich erscheinenden Serie Probleme bekommen würde, ein dauerhaft hohes Niveau zu halten, war abzusehen. Dass bereits in Ausgabe #5 der erste deutliche Hänger zu verspüren sein würde, überrascht mich doch ein wenig.
Batman reist nach Hongkong um herauszufinden, warum sich Falcone aus den dortigen Geschäften zurückgezogen hat. Er tappt noch immer im Dunkeln, was das Bestreben des Römers in Gotham anbelangt. Dort angekommen trifft er auf eine junge Dame, die einem seiner engsten Verbündeten offenbar sehr nahe zu stehen scheint.
Catwoman tappt dem Römer in die Falle und mal wieder werden einige Bezüge zu Millers Batman: Year One aufgewärmt. Professor Pyg bekommt auch noch seine 5 Minuten und mit einem eher schwachen Cliffhanger schließen die beiden US Ausgaben.

Das aktuelle Problem wird vor allem darin liegen, dass zu viele Handlungsstränge aufgebaut werden, die einfach nicht in jedem Heft thematisiert werden können. Noch dazu scheint Snyder sich aktuell nur noch ums Plotting zu kümmern und das Skripten Layman, Fawkes und Tynion IV zu überlassen.  Dies würde zumindest die verhältnismäßig schwachen Dialoge erklären. Marchs Artwork sah auch schon mal besser aus.

Empfehlenswert? In dieser Woche eher nicht.

Bewertung:

Verlag: Panini Comics
Format: Heft
Vö-Datum: 17.03.2015
Originalausgaben: US Batman Eternal 9-10
Seitenzahl: 52
Sprache: Deutsch

Preis: 4,99 €

Darf gern geteilt werden! 🙂

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments