Anzeige

Review: X-Men Sonderband #3

  • Beitrags-Autor:
(Copyright: Panini Comics)
Ja, ich weiß … es gibt einfach dutzende X-Men Serien. Und da die Superhelden Comics in Deutschland endlich die verdiente Popularität gewinnen, bekommen auch wir Deutsch-Leser immer mehr Titel aus dem “Haus der Ideen” auf den Tisch gebrettert. Und das ist auch gut so. In der aktuellen Sonderband Serie der X-Men veröffentlicht Panini Comics die US-Serie mit dem schlichten Titel “X-Men”. Keine “Uncanny”, keine “All New”, keine “Astonishing”, einfach nur “X-Men”. Dahinter verbirgt sich eine Serie, die sich den Abenteuern eines reinen Frauen-Teams rund um Ororo “Storm” Munroe, Jubelee, Rachel Grey und vielen anderen widmet.
Seit dem “Marvel Now!” Neustart wurde “X-Men” von Brian Wood geschrieben, der in diesem dritten Sonderband seinen Abschied feiert. Auch wenn Wood bereits viel Erfahrung bei Marvel gesammelt hat und sich vor allem auf der Spielwiese der von allen geliebten Mutanten aus Westchester ausgetobt hat, ist er den meisten Lesern doch vor allem durch seine beeindruckenden Arbeiten an Titeln wie “DMZ” oder “Northlanders” für Vertigo im Gedächtnis geblieben. Der Mann kann schreiben, das wissen wir. Sein Händchen für Charaktere wünschen sich so manche junge Autoren. Doch nicht alles, was der Mann zur Welt bringt, verdient gleich eine Heiligsprechung. [...]
Die vollständige Review findet ihr im DeepGround Magazine
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments