Anzeige

Review: Sinestro #1 - wütender Korugarner allein im All!

  • Beitrags-Autor:
(Copyright: Panini Comics)
Green Lantern Fans bangen in deutschen Landen wirklich um jeden Titel ihres heißgeliebten Universums. Als im Jahr 2012 mit dem DC Neustart (ist das wirklich schon so lange her?) gleich 4 US Serien nach Deutschland kamen, muss das wie Weihnachten gewesen sein. Neben Green Lantern, Green Lantern Corps, Green Lantern: New Guardians und Red Lanterns, startet nun endlich auch Sinestro bei Panini Comics, und zwar im Sonderbandformat.
Die Handlung setzt kurz nach den Ereignissen von Forever Evil ein. Korugar wurde zerstört und Sinestro scheint das nur schwer verkraften zu können. An einem „vergessenen Ort“ vegetiert und meditiert er, bis ihn Lyssa Drak aufspürt. Und wo die Hüterin des Buches von Parallax auftaucht, wird sich bald so manches in Bewegung setzen.
Sie erzählt ihm von der „Kirche der Anti-Emotionen“, die sich auf die Flaggen geschrieben hat, gegen alle Ringträger vorzugehen. Und von überlebenden Korugarnern, die der Zerstörung ihres Heimatplaneten entgangen sein könnten. Um diese zu retten, braucht Sinestro jedoch Hilfe. Und dafür eignet sich natürlich niemand sonst, als das Sinestro Corps.
Ich muss an dieser Stelle gestehen: Sinestro ist einer meiner Lieblingscharaktere im DC Universum. Es gibt wenige Villains, die ähnlich viele Graustufen und Komplexität aufweisen, wie er. Das macht ihn zu was Besonderem. Um so mehr hab ich mich darauf gefreut, ihn in seiner eigenen Serie lesen zu können. Die Charakterisierung, die Cullen Bunn hier vornimmt, trifft dies jedoch nur beinahe. Denn er versäumt zum Großteil die Chance mehr in die Tiefe zu gehen, die ihm ein Charakter wie Sinestro quasi direkt vor die Füße legt. Stattdessen überwiegt der Plot vom Reißbrett, mit altgedienten Elementen und üblichen Handlungsschemata. Er führt die Figur auf den Pfaden weiter, auf die Geoff Johns Sinestro geschickt hat. Das jedoch macht Bunn weitestgehend erfolgreich.
Dale Eagleshams Artwork weiß zu überzeugen, auch wenn es für ihn schwer fallen wird, aus der Masse an großartigen Zeichnern herauszustechen. Ein etwas hellerer Lichtblick überkam mich mit Ausgabe #4, in der Rags Morales als Gast die Zeichnungen übernahm. Ich seh seine Arbeiten einfach gern.
Der erste Sonderband der neuen Serie bringt uns die ersten 5 US Ausgaben und weiß Lantern Fans zumindest zu unterhalten. Die Innovation im Universum, rund um die grünen Leuchten, ist aktuell etwas rar gesäht und da macht auch die neue Serie mit dem cholerischen Korugarner keine Ausnahme. Dennoch ein solider Band, der in jedem grün beleuchteten Haushalt sein Platz finden darf und sollte.
Eine Leseprobe gibt es hier.

Bewertung:

 

Verlag: Panini Comics
Format: Sonderband
Vö-Datum: 17.03.2015
Originalausgaben: US Sinestro #1-5
Seitenzahl:116
Sprache: Deutsch

Preis: 12,99 €

Darf gern geteilt werden! 🙂

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments