Anzeige

Review: Was du nicht siehst - in der Spirale nach unten, Richtung Einsamkeit

  • Beitrags-Autor:
(Copyright: Reprodukt)
„Was geschieht in unserem Leben, wenn wir gerade in die andere Richtung schauen?“
Mit dieser Frage beschäftigt sich der Brite Luke Pearson in seinem bereits 2014 beim Reprodukt Verlag erschienen Comic, Was du nicht siehst.
Pearson ist vielen Lesern vor allem durch seine Hilda Comics ein Begriff, die von vielen Kritikern hochgelobt wurden und ihn über seine Landesgrenzen hinaus, deutlich bekannter machten. Mit Was du nicht siehst schlägt er nun in eine andere Kerbe.
Will ist mittlerweile über 30 und hat eine schlecht laufende Beziehung. Er und seine Freundin streiten sich, entfremden sich, alles scheint eingeschlafen. Zwei Fremde in einer Wohnung. Bis zu dem Punkt, an dem beide Dinge sagen, die den Schlussstrich unter die Sache ziehen.
Wieder im Singledasein angekommen, versucht Will letztendlich wieder Fuß zu fassen, was jedoch nicht gelingt. Das Treiben in Bars rauscht an ihm vorbei, die sozialen Gepflogenheit scheint er längst verlernt zu haben und der verzweifelte Versuch jemanden kennenzulernen, scheitert bereits an simpler Unachtsamkeit. Er steuert unwissentlich in die totale Einsamkeit.


Nebenbei passieren jedoch unzählige Seltsamkeiten. Kiefern, die am Morgen ein Tänzchen hinlegen, eine Frau die über ihrem Bett schwebt. Seltsame Wesen, die Asteroiden wie Murmeln auf die Erde werfen oder Geister und Schatten, die an uns vorbei schwirren. Eine lebende Welt, die gerade passiert, wenn niemand anderes hinsieht. Die Menschen sind tot, ergraut, verstarrt und leer, während die Umgebung zum Leben erwacht. Doch niemand merkt es. Jeder ist mit sich selbst beschäftigt und verpasst alles andere.
In schwarz-weiß-orangenen Farben erzählt Pearson von der menschlichen Einsamkeit und der trügerischen Gefahr, sich darin zu verlieren. Alltägliche Belange, so simpel und einfach erzählt, wie nachhaltig in den Kopf des Lesers gepflanzt. Das Comic lädt ein zur Selbstreflektion, denn ein jeder kann sich darin wiederfinden. Eine tolle Arbeit!

Eine Leseprobe gibt es hier.

Bewertung:

 

Verlag: Reprodukt Verlag
Format: Hardcover
Vö-Datum: Oktober 2014
Seitenzahl: 40
Sprache: Deutsch
Preis: 14 €

Darf gern geteilt werden! 🙂

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments