Anzeige

Comic Review: Rat Queens Bd. 01 (Dani Books)

  • Beitrags-Autor:
Comic Review: Rat Queens Bd. 01 (Dani Books)

Comic Review: Rat Queens Bd. 01

Der Kleinverlag Dani Books hat echt ein Händchen dafür qualitative US Serien auf den deutschen Markt zu bringen. Nachdem man erst mit Ed Brubakers und Steve Eptings gefeierten Spionage-Story „Velvet“ massiv bei mir punkten konnte, bringt der Publisher aus Groß-Gerau nun eine weitere Image Comics Serie nach Deutschland: „Rat Queens“.
Die von Kurtis J. Wiebe und Roc Upchurch entwickelte Serie wurde in den Staaten bereits vielfach über den grünen Klee gelobt und heimste gar Nominierungen von den Eisner Award und den Hugo Award ein. Meine Erwartungshaltung war dementsprechend hoch.

RatQueens_DaniBooks_03
(Copyright: Image Comics)

Im kleinen Städtchen „Palisade“ sollte man nicht nur trinkfest, sondern auch schlagfertig sein. Auf die „Rat Queens“ dürfte das mehr als zutreffen, denn „Violet“, „Hannah“, „Dee“ und „Betty“ treiben so manchen Stadtverantwortlichen dezent in den Wahnsinn. Doch die letzte Kneipenschlägerei war zu viel und so werden die vier rebellischen Söldnerinnen dazu verdonnert als Strafe einen bestimmten Auftrag für den Bürgermeister zu erledigen.
Doch die lästige Tätigkeit stellt sich schnell als komplexer heraus, als sie es anfangs vermuten lässt, denn das ganze Manöver dient lediglich der Ablenkung, da bereits ein Assassine auf die charmanten Damen angesetzt wurde, der ihnen entgültig den Garaus machen soll.

Der Sammelband, der ebenfalls im 15,7x24-Format erschien, enthält die ersten 5 Ausgaben der US Serie. Der actionreiche Plot wildert munter und gekonnt dreist im Sword-And-Sorcery-Genre und beschränkt den Plot auf den mysteriösen Strippenzieher im Hintergrund, der versucht alle Söldnergruppen der Stadt auszulöschen. Unter ihnen natürlich auch die „Rat Queens“. Was anfangs nicht sonderlich originell klingt, fungiert jedoch wunderbar als Grundlage für eine recht spannende und vor allem witzige Erzählung, mit einmaligen Hauptcharakteren, die kaum besser in Szene gesetzt werden könnten.

Die punkig-rebellische Attitüde, die drastische Sprache und die Komplexität, die jede Figur mit sich bringt, machen die Story zu einem gelungenen Charakter-Plot, der Figuren liefert, über die man einfach mehr lesen will. Mit Blut, Action, skurriler Zauberei und echt markigen Sprüchen, wird der Leser hier binnen weniger Seiten direkt ins Geschehen gezogen und bis zum Abschluss nicht mehr losgelassen. Die Zeichnungen von Roc Upchurch, der bereits zusammen mit Kurtis J. Wiebe an „Peter Panzerfaust“ arbeitete, untermalen diesen locker, leichten Erzählstil, der immer wieder von drastischen Gewaltszenen gesprengt wird, sehr gelungen und schaffen es ein tolles Gesamtbild der Serie zu liefern.
Somit wurden die „Rat Queens“ für mich zu einer echten Überraschung und einem Geheimtipp, der hoffentlich bald keiner mehr ist, denn nach den letzten Seiten freut man sich schon auf den Folgeband. Wer Spaß an bösem Humor, tollen Zeichnungen, Fantasy-Action und vor allem starken weiblichen Hauptcharakteren hat, wird an dieser Serie kaum vorbeikommen. Und das ist gut so.

Comic Review_Star Wars_Lando_Cover

4,5-Sterne

Titel: Rat Queens Bd. 01
Verlag: Dani Books
Format: Softcover / lim. Hardcover
Vö-Datum: Mai 2016
Originalausgaben: US Rat Queens #01-05
Seitenzahl: 128
Autor: Kurtis J. Wiebe
Zeichner: Roc Upchurch
Preis: 16,99 € / 29.99 €

(Cover Copyright: Dani Books / Image Comics)

guest
3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Elisabeth Fischer
Elisabeth Fischer
31. Dezember 2018 13:38

Moin, sag Mal weißt du, ob die anderen Bände auch noch auf deutsch erscheinen werden?

Elisabeth Fischer
Elisabeth Fischer
1. Januar 2019 15:36
Antwort auf Kommentar von  Emu

Ach wie schade... Danke dir!