Anzeige

Comic-Anthologie-Projekt „In 20 Konflikten um die Welt“ erscheint zum 30. September

  • Beitrags-Autor:
Comic-Anthologie-Projekt „In 20 Konflikten um die Welt“ erscheint zum 30. September

Comic-Anthologie-Projekt „In 20 Konflikten um die Welt“ erscheint zum 30. September

Die Berliner Comic-Magazine Moga Mobo und Epidermopyhtie haben sich mit 40 Comiczeichnerinnen und -zeichnern zusammengetan, um 20 aktuelle, regionale wie auch weltpolitische Konflikte zu thematisieren.

So heißt es im Wortlaut des Projektes:

Konflikte sind das Aufeinanderprallen unterschiedlicher Sichtweisen. Und die Sichtweise hat immer etwas mit dem Standpunkt zu tun. Also mit dem Punkt, an dem man steht. Manchmal reicht es, einen Schritt zurückzutreten, um seinen Blickwinkel zu ändern.
Die Macher des Comic Culture Clash wollen mit diesem Buch genau das tun. Mit dem besten Mittel, das ihnen zur Verfügung steht: dem Comic.“

Comic gegen Comic“ heißt also die Devise und so behandelt das Projekt nicht nur den mexikanischen Drogenkrieg, den Russland-Ukraine-Konflikt, Israel und Palästina, sondern auch Pegida vs. Presse. Die teilnehmenden Künstler reichen vom Leipziger Schwarwel über Mawil bis hin zu Jeff Chi und noch viele weitere.

Das Resultat ist ein 26seitiger Sammelband, der am 30. September dieses Jahres das Licht der Welt erblicken soll und an ausgewählten Stellen, kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Die Buchpräsentation findet am 30. September, um 18 Uhr, im taz-Cafe in Berlin statt, wobei die Ausstellung in der „Galerie Knoth und Krüger“ um 20.30 Uhr eröffnet wird.

Weitere Informationen zum Projekt findet ihr auf der Homepage des Comic-Culture-Clash.

in-20-konflikten-um-die-welt_promo

(Picture Copyright: Comic-Culture-Clash)

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments