Anzeige

Kommender WONDER WOMAN Film noch vor dem Start im Libanon verboten

  • Beitrags-Autor:
Kommender WONDER WOMAN Film noch vor dem Start im Libanon verboten
© Warner Bros.

Kommender WONDER WOMAN Film noch vor dem Start im Libanon verboten

Noch vor dem Start des neuen „Wonder Woman“ FIlms von Patty Jenkins wurde dieser im Libanon seitens eines Regierungsbeschlusses, welcher einer Boykott-Kampagne folgte, verboten.

Der libanesische Minister für Wirtschaft und Handel gab diesbezüglich ein Statement auf seiner Webseite. Grund für den Bann dürfte vor allem die Beteiligung der israelischen Hauptdarstellerin Gal Gadot sein.

Israel und der Libanon befinden sich seit über 69 Jahren offiziell in Kriegszustand, wobei seitens des Libanons immer wieder israelische Produkte boykottiert und Einwohner davon abgehalten werden sollen, nach Israel zu reisen. Gadots Dienst für das israelische Militär und ihre öffentliche Unterstützung für die bis heute völkerrechtlich umstrittene Siedlungspolitik im Gaza-Streifen, führten bereits zu einem missglückten Boykott des Films „Batman v Superman: Dawn of Justice“.


Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


(Picture Copyright: Warner Bros.)
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments