JOHN WICK Regisseur Chad Stahelski bringt Ed Brubakers & Sean Phillips’ KILL OR BE KILLED auf die große Leinwand

ComicReview_KillOrBeKIlled_01_SplitterVerlag_01

JOHN WICK Regisseur Chad Stahelski bringt Ed Brubakers & Sean Phillips’ KILL OR BE KILLED auf die große Leinwand

Na, wenn das nicht mal eine große Ankündigung ist: Ed Brubakers & Sean Phillips’ neue Image Comics Reihe „Kill or be Killed“ wird für das Kino adaptiert, wie The Hollywood Reporter berichtet. Zusammen mit Produzent Basil Iwanyk wird „John Wick“ Regisseur Chad Stahelski ein von Dan Casey verfasstes Drehbuch verfilmen und somit die noch recht junge Comic-Reihe beinahe in Rekordzeit auf die internationalen Leinwände zerren.

Seit 2016 erscheint der ambitionierte Comic bei Image Comics, wobei vor wenigen Wochen der erste Band in deutscher Sprache beim Splitter Verlag erschien. Warum die Reihe extrem lesenswert ist, erfahrt ihr in meiner Rezension. Im Comic geht es vornehmlich um den 28-jährigen Dylan, der nach einem Suizidversuch einen Pakt mit einem Dämon eingeht und fortan gezwungend wird, jeden Monat ein Menschenleben zu nehmen. Die Wahl des Opfers obliegt dabei ihm selbst.

Comic-Autor Ed Brubaker (u.a. „Captain America: The Winter Soldier“) soll beim Film selbst neben Produzent Jeff Waxman und Iwanyk als Executive Producer auftreten. Ob Zeichner Sean Phillips ebenfalls in das Projekt involviert sein wird, ist derzeit nicht bekannt. Auch ein potentieller Produktionsbeginn bzw. ein Veröffentlichungsdatum steht aus.

(Picture Copyright: Splitter Verlag)

Gründer und Betreiber von bizzaroworldcomics.de
Passionierter Fanboy, Comic-Nerd & -Blogger.

Ähnliche Beiträge:


Anzeige

Kommentare:

avatar