Anzeige

Comic Review: Ms. Marvel Bd. 03 - Der Cyber-Troll (Panini Comics)

  • Beitrags-Autor:
Comic Review: Ms. Marvel Bd. 03 - Der Cyber-Troll (Panini Comics)

Comic Review: Ms. Marvel Bd. 03 - Der Cyber-Troll (Panini Comics)

Bereits Ende November brachte Panini Comics den dritten Band der aktuellen „Ms. Marvel“ Reihe von G. Willow Wilson auf den Markt, doch irgendwie kam mir die Ausgabe erst in den vergangenen Wochen in die Finger. Sei’s drum, das macht einen Comic ja nicht schlechter.
Als ich dann endlich durch die ersten Seiten blätterte und das tolle Artwork von Mirka Andolfo erblickte, war das mir ins Gesicht gezauberter Lächeln Grund genug, mich prompt nieder zu setzen und den Band in einem Stück wegzulesen.

ComicReview_MsMarvel_03_PaniniComics_02

Der Band enthält insgesamt drei Geschichten, wobei sich die erste Story auch gleich ausschließlich im ersten Heft des Bandes abspielt. In den Staaten erschien die Ausgabe im November 2016... der Wahlmonat des Jahres, in dem sich die Zukunftsprognosen der Welt ja bekanntlich dramatisch verschlechtern sollten. Autorin G. Willow Wilson greift das Thema natürlich auf und lässt die junge Ms. Marvel zur Wahl aufrufen, denn der fiese Chuck Worthy - bekannt als Agent von Hydra - kandidiert für das Amt des Bürgermeisters. Das kann Khamala nicht zulassen, also ergreift sie alle ihr auf rechtlicher Basis zur Verfügung stehenden Mittel, um einen Sieg Worthys zu verhindern und erklärt ihren Lesern dabei unlängst, wie wichtig es ist, seine demokratischen Privilegien stets zu nutzen.
In der Story „Cyber-Troll“ verselbstständigt sich eine KI, indem sie vom Verhalten der Internet-Community lernt und zum ultimativen Troll mutiert. Auch Khamala, die sich abseits des  heldenhaften Strumpfhosentragens (Anspielung auf eine geschätzte Kollegin von mir) gern mit Fantasy-MMORPGs beschäftigt, bleibt nicht vom Troll verschont und so droht nicht nur ihre Geheimidentität aufzufliegen, wenn sie nicht alles tut, was die KI von ihr verlangt.
In der abschließenden Geschichte besuchen wir Bruno in Wakanda und müssen mit ansehen, wie er in einen Schlamassel gezogen wird, der sogar bis zur Königsfamilie reicht.

ComicReview_MsMarvel_03_PaniniComics_03

G. Willow Wilson führt ihren qualitativen Kurs bedingungslos fort und liefert einen weiteren Leckerbissen aus ihrem bisher stets gefeierten Run an „Ms. Marvel“. Nach dem üblichen Marvel-Credo: „heldenhafte Persönlichkeiten in alltäglichen, dem Zeitgeist entsprechenden Situationen“ muss sich Khamala so manchen Problemen stellen, die auch einem Jedermann in der heutigen Zeit nicht erspart bleiben. Ob nun Cyber-Mobbing, das ungewollte Outing einer guten Freundin oder dem Auseinandersetzen mit der politischen Situation im eigenen Land. Das macht die Handlung und ihre charismatischen Charaktere sehr greifbar und lässt den Leser kontinuierlich eine Charakterentwicklung beobachten. Hier gibt es Soap-Elemente, Action und eine Menge Witz... ach ja, und tolle Zeichnungen von Mirka Andolfo oder auch Takeshi Miyazawa. Eine durchweg starke Serie!

[P_REVIEW post_id=11661 visual=’full’]

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments