Anzeige

AHOY Comics: neuer US-Verlag startet im September - Beiträge von Grant Morrison, Ann Nocenti u.a. bestätigt

  • Beitrags-Autor:
AHOY Comics: neuer US-Verlag startet im September - Beiträge von Grant Morrison, Ann Nocenti u.a. bestätigt

AHOY Comics: neuer US-Verlag startet im September - Beiträge von Grant Morrison, Ann Nocenti u.a. bestätigt

Wie das US-Magazin The Hollywood Reporter berichtet, wird im kommenden September ein neuer US-Comic-Verlag an den Start gehen: AHOY Comics. Herausgeber des Verlages ist Hart Seely, der bisher vor allem für seine journalistische Tätigkeit bei The New York Times oder auch dem National Public Radio bekannt war. Als Redakteure und Manager werden die die ehemaligen DC / Vertigo Mitarbeiter Tom Peyer sowie Stuart Moore fungieren, wobei Frank Cammuso als CCO antritt.

Zum Launch des Verlages werden vier Titel präsentiert. Die Prämisse der Comics liegt dabei auf dem Umfang, denn für die obligatorische 3,99 Dollar wird es ganze 40-seitige Hefte geben, welche zu einem Teil aus dem „Haupt-Comic“ sowie auch einiger Back-Up-Storys bestehend aus Prosa Geschichten, Poesie oder auch Cartoons bestehen werden.

Der Verlagsname AHOY ist als Akronym zu verstehen:

  • A = Abundance (Fülle / Umfang)
  • H = Humor
  • O = Originality (Eigenständigkeit)
  • Y = Yes (Ja zu monatlichen Comics, zu Collected Editions, bedeutungsvollen Geschichten, dramatischen Artworks, schönen Designs, Arbeit und Auslieferung nach Zeitplan, ja zu Seitenzahlen, ja zu Leuten, die Comics lieben, usw.)

Mit Ann Nocenti oder auch Grant Morrison hat man sich gleich zwei namhafte Comicschaffende ins Boot geholt, welche vornehmlich Prosa Geschichten für die Comics bereitstellen werden. Einer der ersten Titel ist „The Wrong Earth“, eine sechsteilige Mini-Serie geschrieben von Peyer und Artworks von Jamal Igle. Gleich die erste Ausgabe wird eine Backup-Story von Grant Morrison enthalten sowie einen Cartoon von Shannon Wheeler. Im Comic selbst geht es um einen Helden bzw. Schurken im Libellenkostüm. Auf zwei unterschiedlichen Erden gibt es diesen Charakter einmal als Helden und einmal als Schurken... und irgendwie tauschen beide ihren Platz.

Die fünfteilige Mini-Serie „High Heaven“ wird ebenfalls von Peyer verfasst, jedoch Greg Scott gezeichnet. Hier geht es um einen Typen, der sich Zeit seines Lebens nur über seinen eigenen Lebenswandel beschwerte und sich nach seinem Tod in einer Zwickmühle befindet, als er sich auch im Jenseits über sein Umstände beschwert. Die Reihe soll sich vornehmlich an erwachsene Leser richten. Auch hier wird es eine Backup-Prosa-Story von Grant Morrison sowie einen Cartoon von Shannon Wheeler geben.

Weitere Veröffentlichungen sind die Anthologiereihe „Edgar Allan Poe’s Snifter of Terror“ sowie die Mini-Serie „Captain Ginger“.

Nach aktuellem Plan wird AHOY Comics im September 2018 das Licht der Welt erblicken. Ob Titel des Verlages auch ihren Weg zu einer deutschen Übersetzung finden werden, dürfte ein interessantes Thema werden. Im Bereich des Möglichen liegt es jedoch, was wohl jedoch vom Erfolg der US-Veröffentlichungen abhängen dürfte.

(Picture Copyright: AHOY Comics)

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments