Matthew Vaughn kündigt KICK-ASS Reboot & erhebliche Ausweitung des KINGSMAN-Franchises an

KickAss_KingsMan

Matthew Vaughn kündigt KICK-ASS Reboot & erhebliche Ausweitung des KINGSMAN-Franchises an

Mark Millar verkauft sich noch immer gut. Kein Anderer Autor durfte schließlich bisher so viele Adaptionen seiner Comics auf der Leinwand bewundern. Filmemacher Matthew Vaughn kündigte nun an, dass der bereits zweifach verfilmte Comic „Kick-Ass“ ein Leinwand-Reboot erhalten, sowie die beiden bisherigen „Kingsman“ Filme mit einem Sequel, diversen Spin-offs und einer TV-Serie [sic!] erweitert werden würden.

Matthew Vaughn selbst zeichnet sich nicht nur verantwortlich als Regisseur für die beiden „Kingsman“ Filme sowie  auch die erste Adaption zu „Kick-Ass“, sondern fungierte auch als Produzent für den „Kick-Ass“ Nachfolger, mal abgesehen von seinen erfolgreichen Regiearbeiten zu Filmen wie „X-Men: Erste Entscheidung“ oder auch „Layer Cake“.

Umgesetzt werden die neuen Projekte von Vaughns neuem Studio Marv Studios, wie das Magazin Empire berichtet. Ein „Hit-Girl“ Solo-Film stünde ebenfalls bereits zur Diskussion.

Tja, wie gesagt... Mark Millar verkauft sich noch immer gut.

(Header Picture Copyright: Lionsgate / Universal Pictures / 20th Century Fox)

Gründer und Betreiber von bizzaroworldcomics.de
Passionierter Fanboy, Comic-Nerd & -Blogger.


Anzeige
avatar