Disneys Bob Iger bestätigt: Marvel Studios’ Kevin Feige verantwortlich für kommende X-MEN Filmprojekte

x-men-movies

Na wenn das nicht für Schnappatmung zum Abend sorgt: in einem Interview mit dem US-Magazin THR hat Disney CEO Bob Iger bestätigt, dass kein Geringerer als Kevin Feige und somit die Marvel Studios für kommende Filme des X-Men Franchises verantwortlich sein werden. Es kann also als sehr wahrscheinlich erachtet werden, dass die Muties Teil des MCU werden könnten.

Auf die Frage, ob Kevin Feige nach dem FOX Deal irgendetwas mit den kommenden X-Men Filmen zu tun haben könnte, antwortete Iger im Wortlaut:

Ich denke, nichts anderes würde Sinn machen. Ich will mich vorsichtig ausdrücken, denn ich weiß nicht genau, was bisher mit FOX kommuniziert wurde, aber ich denke, sie wissen bereits Bescheid. Es macht einfach Sinn, Marvel in einer Hand zu wissen. Es sollte keine zwei Marvel Sparten geben.“

Nach Monaten der Verhandlungen hat Disney den 71,3 Milliarden Dollar Deal festgezogen, um den Großteil des FOX Unternehmens aufkaufen zu können, was die Filmverwertungsrechte der X-Men und Fantastic Four mit einschloss. Gegenwärtig wird erwartet, dass die vollständige Übernahme zum Sommer 2019 abgeschlossen sein dürfte.

(Picture Copyright: FOX / Marvel Studios)

Emu_2016

Gründer und Betreiber von bizzaroworldcomics.de
Passionierter Fanboy, Comic-Nerd & -Blogger.


Anzeige
avatar