Geoff Johns verspricht: „Batman: Three Jokers“ wird eure Sicht auf den Joker für immer verändern

Geoff Johns verspricht: „Batman: Three Jokers“ wird eure Sicht auf den Joker für immer verändern
© DC Comics

In einem Interview mit der US-Seite cbr.com - welches bereits zur Comic-Con in San Diego geführt, aber erst jetzt veröffentlicht wurde - sprach Geoff Johns über sein neues DC-Projekt „Batman: Three Jokers“, welches er zusammen mit den Zeichnern Jason Fabok und Brad Anderson umsetzt. Johns gab an, dass die Mini-Serie in drei Ausgaben, mit je 46-seitigen Prestige-Formatheften veröffentlicht werden würde.

So sagte er im Wortlaut:

Drei 46-seitige Ausgaben. Prestige Format. Ähnlich wie das originale Killing Joke. Wir wollten uns darauf zurückbesinnen... [...] seit The Killing Joke veröffentlicht wurde, ist die Bat-Familie sehr intensiv erweitert worden und so viel ist seit dem passiert... und Jason und ich wollten, sollten wir jemals eine Batman und Joker Story erzählen, die beste und emotionalste Story erzählen, zu der wir imstande sind. Und diese wird deine Beziehung und die Art und Weise, wie du den Joker siehst, für immer verändern. [...] Die Story ist eine emotionale Reise und wird sich eher um den Charakter, als den Plot drehen. Dies wird unsere Joker Story und wir wollen die beste Joker Story erzählen, die wir können.“

Hier das vollständige Interview im Video:

 

Ein Release-Date zur ersten Ausgabe gibt es bisher zwar nicht, doch deutete Johns an, dass der Start der Mini-Serie noch im kommenden Winter erfolgen könnte. „Batman: Three Jokers“ wird als Teil von DCs erwachsenen Label „DC: Black Label“ erscheinen.

(Picture Copyright: DC Comics)


Anzeige
avatar
Rincewind0815
Gast
Rincewind0815

Take my money .

Jo Kerr
Gast
Jo Kerr

Wer weiß vielleicht gibt es nach Leto´s Joker und Phoenix ´s Joker noch nen dritten für die große Leinwand ?

Erhard
Gast
Erhard

dc black label wird richtig stark

schließen

Dir gefällt der Blog, du liest ihn regelmäßig gern und willst das Fortbestehen finanziell unterstützen? Dann geht das bequem per PayPal.

Damit hilfst du beim weiteren Betrieb der Seite, u.a. bei den anfallenden Serverkosten, den URL-Lizenzen sowie den Aufwendungen zur Gestaltung der Seite.