Anzeige

THE BOYS Showrunner äußert sich zur Serienumsetzung: „Ich stehe ständig in Kontakt mit Garth Ennis“

  • Beitrags-Autor:

In einem Interview mit dem Magazin Entertainment Weekly sprach „The Boys“ Showrunner Eric Kripke jüngst über die aktuelle TV-Serienumsetzung des gleichnamigen Comics von Garth Ennis und Darick Robertson. So gab er an, dass er aktuell immer wieder zwischen dem „sehr sehr dreckigen und erwachsenen Ton“ der Serie und den anderen Projekten wechsle, die er zeitgleich schreibe.
Er gehe mit unterschiedlichen Ansatzpunkten an seine Projekte, so verfasse gerade sein „abgestumpftes, zynisches Ich“ die Plots für die anstehende „The Boys“ Serie. Kripke selbst zeichnet sich u.a. zusammen mit Evan Goldberg und Seth Rogen auch bereits für eine weitere Garth Ennis TV-Umsetzung verantwortlich: „Preacher“.

Weiter gab er an:

Ich stehe ständig in Kontakt mit Garth Ennis und er liest alles, was ich schreibe... er segnet es also ab. Diese Story hat eine Menge Herz, welches ich auch zum Ausdruck bringen will.“

Kripke will sich auch auf die Emotionen und die Psychologie der Charaktere fokussieren und dies mit dem „provokativem Punk Rock Ton“ der Comics kombinieren, um ein weitreichendes Publikum zu erreichen. „The Boys“ wird gegenwärtig exklusiv für den Firmengiganten Amazon produziert und soll irgendwann 2019 starten.

(Picture Copyright: Andrew Chin / Getty Images / Dynamite Entertainment)

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments