Rumiko Takahashi erhält den 2019er Grand Prix d’Angouleme

grand-prix-2019_rumiko_takahashi

Die Mangakünstlerin Rimiko Takahashi wird in diesem Jahr mit dem 2019er Grand Prix d’Angouleme für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.
So vermeldete es nun das Festivalkomitee auf der Homepage des renommierten französischen Comicfestivals, welches an diesem Wochenende in Angouleme stattfinden wird.

Die seit den späten 1970ern aktive Künstlerin konnte vor allem mit Werken wie der „Mermaid Saga“, „Ranma ½“, „Rumic Theater“, „Inuyasha“ oder auch „Rin-ne“ national wie international einschlägige Erfolge und Beachtung einfahren. Bereits im vergangenen Jahr wurde sie aufgrund ihrer unvergleichichen Leistung als Mangaka in die Eisner Hall of Fame der Eisner Awards aufgenommen.

Nach „Akira“ Schöpfer Katsuhiro Otomo ist Takahasi erst die zweite Mangaka, welche den renommierten Grand Prix d’Angouleme gewinnen konnte. Im vergangenen Jahr wurde Comiclegende Richard Corben mit dem Preis ausgezeichnet. Takahasi ist auch erst die zweite weibliche Gewinnerin des Grand Prix, seit vor gut 19 Jahren nach Florence Cestac ausschließlich männliche Künstler mit der Auszeichnung bedacht wurden.

(Picture Copyright: Rumiko Takahasi)


Anzeige
avatar