Am 23. März ist Hellboy Tag und Cross Cult feiert mit... und wie!

Hellboy_SOD_DarkHorse

Im kommenden Monat jährt sich der Beginn von Mike Mignolas epochalen „Hellboy“ Saga zum sage und schreibe 25. Mal. Anlässlich dazu feiert nicht nur der US-Verlag Dark Horse Comics, sondern auch unser heimischer Ludwigsburger Vertreter Cross Cult - deutschsprachiger „Hellboy“ Hausverlag - am 23. März den offiziellen „Hellboy Tag“.

Mittlerweile sickerten auch die ersten Infos zum Jubiliäum zu mir durch, was einen kleinen Einblick in die von Cross Cult geplanten Besonderheiten ans Tageslicht brachte. Es handelt sich hierbei also um keine seitens des Verlages bestätigte Meldung.

So wird es offenbar neben den obligatorischen, aber auch längst überfälligen Goodies wie Poster, Lesezeichen und Sticker auch gleich zwei Sonderhfte geben. Zum einen erhalten wir den Reprint der ersten US-Ausgabe aus „Hellboy: Seed of Destruction“, samt des eigens dafür angefertigten Mignola Covers.

PPM, Cross Cults Vertrieb, listet die Ausgabe gegenwärtig noch als kostenloses Gratis Comic, welches von teilnehmenden Shops an Kunden ausgegeben werden könne. Hingegen findet sich auf der Grafik des Covers aktuell eine Preisangabe von 5,00 Euro. Ob es sich dabei um einen Platzhalter handelt, oder das Heft tatsächlich in den Verkauf geht, wird sich noch zeigen müssen.


Hier das Cover zum Reprint:


Presse-Text zum Heft:

Vor einem Vierteljahrhundert schuf Mike Mignola einen der ungewöhnlichsten Helden der Comicgeschichte: Hellboy, ein Dämon aus der Hölle, beschworen von den Nazis, als Jüngling von US-amerikanischen Truppen gerettet und unter Menschen aufgewachsen. Er wurde zum größtem Beschützer der Menschheit, die von den Mächten des Bösen bedroht wird: Dämonen, mächtige Fabelwesen, Vampire, Hexen, untote Nazis und ihre Schergen ... Dieses Jubiläumsheft enthält das erste Kapitel von „Saat der Zerstörung“ – damit fing alles an. Ein perfekter Einstieg in das mittlerweile sehr umfangreiche Hellboy-Comicuniversum und ein nettes Extra für Fans, denn Mike Mignola schuf ein neues Cover speziell für diese Ausgabe. Und am 11. April 2019 kehren Hellboy und seine Mitstreiter auch endlich wieder auf die große Leinwand zurück, im Blockbuster „Hellboy – Call of Darkness“.

Doch dabei bleibt es nicht. Das eigentliche Schmankerl zum Jubiläum wird ein übergroßer Heftnachdruck in Form einer Sammlerausgabe zur Story „Der Leichnam & die Eisenschuhe“ sein.
Die Story, die ich immer wieder gern als meine Lieblings-Hellboy-Geschichte erwähne, wurde ursprünglich von Cross Cult im Jahr 2003 im vierten Sammelband „Sarg in Ketten“ veröffentlicht. Die Kompendien-Leser finden die zusammenhängende Geschichte hingegen im letzten Drittel des ersten Kompendiums.

Nach den mir aktuell vorliegenden Informationen wird die Sonderedition von „Der Leichnam & die Eisenschuhe“ auf teuflische 666. Stk. limitiert sein, 36 Seiten umfassen und in einem übergroßen 42 x 29,5 cm Format daherkommen. Wie in der ursprünglichen Veröffentlichung in „Sarg in Ketten“ wird der Zweiteiler wohl abermals als Schwarz-Weiß-Edition veröffentlicht werden. Was das gute Stück kosten soll, ist jedoch noch nicht bekannt.


Das Cover zur Sonderausgabe:

Hellboy_Sonderheft_Leichnam

Das Poster zum Hellboy Tag:

HellboyTag Poster

(Picture Copyright: Cross Cult / Dark Horse Comics)


Anzeige
avatar
mor
Gast
mor

Wann kommt den die Liste der teilnehmenden Comic Shops raus?