Image Comics kündigt Nazijäger-Graphic Novel „Simon Says“ an

Image Comics kündigt Nazijäger-Graphic Novel „Simon Says“ an

Die Graphic Novel „Simon Says“ aus der Feder von Andre R. Frattino und Jesse Lee wurde ursprünglich bereits im Jahr 2017 über Kickstarter finanziert und Anfang 2018 als Eigenveröffentlichung publiziert.

Doch nun hat der US-Verlag Image Comics zugeschlagen und die Story um den Nazijäger Simon Wiesenthal - welche auf einer wahren Geschichte beruhen soll - ins Programm aufgenommen.

Der Comic erzählt die Geschichte des österreichischen Architekten Wiesenthal, der aufgrund seiner immensen beruflichen Fähigkeiten zu Zeiten des NS-Regimes der Ermordung entgehen konnte und im Anschluss des Krieges erfahren musste, dass er und seine Frau mehr als 80 Familienangehörige im Zuge des Krieges verloren haben.

Wiesenthal verbrachte folglich den Rest seines Lebens damit, Nazis zu jagen und zur Strecke zu bringen, u.a. auch hochrangige Figuren wie Adolf Eichmann oder Joseph Mengele.

Image Comics hat nun bekannt gegeben, die Graphic Novel als Paperback im kommenden September in den US-Handel zu bringen.



(Picture Copyright: Frattino / Lee / Image Comics)


Anzeige
avatar
Lukas
Gast
Lukas

Da wird es vorrausichtlich keine Hardcover-Variante von geben oder? Für solche Storys sehr wünschenswert.

schließen

Dir gefällt der Blog, du liest ihn regelmäßig gern und willst das Fortbestehen finanziell unterstützen? Dann geht das bequem per PayPal.

Damit hilfst du beim weiteren Betrieb der Seite, u.a. bei den anfallenden Serverkosten, den URL-Lizenzen sowie den Aufwendungen zur Gestaltung der Seite.