Scott Snyder spricht über „Wytches“ & „American Vampire“ Fortsetzungen

Scott Snyder spricht über „Wytches“ & „American Vampire“ Fortsetzungen

Zwei der bekanntesten Creator-Owned-Titel des heutigen „Justice League“ Autors Scott Snyder sind gewiss die Vertigo Reihe „American Vampire“ sowie der Image Comics Titel „Wytches“.

Auf Twitter sprach sich der Autor nun knapp über die bereits langer Zeit geplanten Fortsetzungen beider Comics aus.

So gab er an, dass „American Vampire“ im kommenden Jahr 10-jähriges Jubiläum feiern würde und er sowie auch Co-Schöpfer Rafael Albuquerquere bereits an einer weiteren Story arbeiten würden, welche im Jahr 1976 in Las Vegas handeln soll. Mit der Fortsetzung soll pünktlich zum Jubiläum gerechnet werden können.

Wytches“ wird hingegen erst anstehen, wenn Snyder und Zeichner Jock ihre gemeinsame Arbeit an „The Batman Who Laughs“ beendet hätten. Doch sei der Horror-Comic fest als nächstes Projekt eingeplant.


Hier die Tweets:



Während die zusammen mit Albuquerquere entworfene Vampir-Serie im Deutschen bei Panini Comics mit 7 Bänden - somit allen bisheren 33 US-Ausgaben plus dazugehörigen Mini-Serien erschien, zeichnete sich für die deutschsprachige Veröffentlichung von „Wytches“ der Bielefelder Splitter Verlag verantwortlich.

Man kann also davon ausgehen, dass es womöglich auch die Fortsetzungen nach Deutschland schaffen könnten, wobei man sich beim „Wytches“ Nachfolger und Splitter recht sicher sein dürfte.



(Picture Copyright: DC Vertigo / Splitter Verlag)


Anzeige
avatar
Joe
Gast
Joe

Die Infos sind leider nicht ganz korrekt. Von „American Vampire“ ist in Deutschland nur der erste Zyklus erschienen. Die „American Vampire Anthology“ (US-Paperback 6) und der komplette zweite Zyklus (US-Paperback 7 und 8) sind in Deutschland nicht erschienen. Laut Panini hat sich der erste Zyklus so schlecht verkauft, dass weitere Bände so gut wie ausgeschlossen sind. Leider, denn die Reihe ist wirklich toll.

schließen

Dir gefällt der Blog, du liest ihn regelmäßig gern und willst das Fortbestehen finanziell unterstützen? Dann geht das bequem per PayPal.

Damit hilfst du beim weiteren Betrieb der Seite, u.a. bei den anfallenden Serverkosten, den URL-Lizenzen sowie den Aufwendungen zur Gestaltung der Seite.