Vorerst keine X-Men im MCU? Kevin Feige spricht Klartext

Vorerst keine X-Men im MCU? Kevin Feige spricht Klartext

Mit dem nun endlich abgeschlossenen Disney/FOX Deal schien die Welt für das MCU doch eigentlich sehr rosig auszusehen und ließ Fans hoffen, bald auch endlich ihre geliebten Mutanten im Marvel Cinematic Universe sehen zu können. Doch gab Marvel Studios President Kevin Feige dieser Hoffnung nun einen Dämpfer.

In einem Interview sprach Feige darüber, dass die Mutanten bisher kein Teil des 5-Jahresplans nach „Avengers: Endgame“ seien, da dieser bereits festgezogen wurde, bevor die Verhandlungen mit FOX überhaupt eine Aussicht auf Erfolg vermittelten.


So sagte er io9 im Wortlaut:

Wir sind gerade noch am Anfang und unser 5-Jahresplan beginnt gerade erst anzulaufen, jedoch haben wir diesen ausgearbeitet, bevor all dies hier in trockenen Tüchern war. Es liegt also mehr an uns, als an irgendwelchen genauen Zeiträumen, wann die X-Men bei uns auftauchen könnten. Es ist schön sie wieder zuhaus zu haben, doch wird es noch eine recht lange Zeit dauern, bis wir sie bei uns sehen werden.“


Während „Avengers: Endgame“ in diesem Monat offiziell die dritte MCU-Phase schließen wird, steht bereits „Spider-Man: Far From Home“ im weiteren Jahresverlauf in den Startlöchern.

Inwieweit die Marvel Studios nach dem FOX-Deal gewillt sind, die X-Men oder auch die Fantastic Four ins MCU aufzunehmen, ist bisher nicht bekannt. Es gilt jedoch als sehr wahrscheinlich, dass die Charaktere irgendwann Verwendung finden werden.

(Picture Copyright: Marvel Studios / Marvel)


Anzeige
avatar
schließen

Dir gefällt der Blog, du liest ihn regelmäßig gern und willst das Fortbestehen finanziell unterstützen? Dann geht das bequem per PayPal.

Damit hilfst du beim weiteren Betrieb der Seite, u.a. bei den anfallenden Serverkosten, den URL-Lizenzen sowie den Aufwendungen zur Gestaltung der Seite.