Millers „Superman: Year One“ vermutlich erst Anfang 2020 bei Panini Comics

Millers „Superman: Year One“ vermutlich erst Anfang 2020 bei Panini Comics
© DC Comics

Vor nicht einmal zwei Wochen ging nach langer Ankündigung und diversen Verschiebungen endlich der „DC: Black Label“ Titel „Superman: Year One“ aus der Feder der Comicikonen Frank Miller und John Romita Jr. für den US-Markt an den Start.

Miller und Romita Jr. schicken sich an, die Ursprungsgeschichte des Stählernen abermals neu zu definieren (mal wieder), wobei der Name „Year One“ gewiss nicht zufällig gewählt wurde. Schließlich war es Frank Miller, der im Frühjahr 1987 zusammen mit Zeichner David Mazzucchelli und Kolorist Richmond Lewis den Comic-Klassiker „Batman: Year One“ veröffentlichte und die bis heute definitive Origin der Fledermaus vorlegte.

Nun, ob die Macher tatsächlich der Meinung sind, den Erfolg wiederholen zu können, oder ob es sich bei der Namensgebung lediglich um einen Marketing-Turn des Verlages handelt, steht gewiss auf einem anderen Blatt.

aktuell im blog:  Erster Trailer zu Wonder Woman 1984 veröffentlicht

Die erste von vier Ausgaben der im Prestige-Format veröffentlichten Mini-Serie ist nun zumindest erschienen und so langsam fragen sich so manche deutsche Fans - also ich definitv -, wann denn die Story in deutscher Übersetzung bei Panini Comics erscheinen könnte.

Der Verlag hält sich mit konkreten Angaben bisher weitestgehend zurück, wobei jedoch seitens der Panini Redaktion zumindest spekuliert wurde, dass „Anfang 2020“ nicht unwahrscheinlich sei.

Während die erste US-Ausgabe mittlerweile im US-Handel verfügbar ist, wird Heft Nr. 2 aktuell für die zweite Augusthälfte gelistet, was auch nur realistisch ist, wenn Miller und Romita Jr. es tatsächlich hinbekommen, ihre Deadlines zu halten. Was wiederum bei der besagten ersten Ausgabe schon nicht der Fall war.

Dazu stellt sich noch die Frage, in welchem Format Panini Comics den Comic veröffentlichen wird. Ein abgeschlossenes Paperback scheint naheliegend, wobei ich das persönlich für die Erstveröffentlichung als unwahrscheinlich erachte und von einem ersten Release im Heftformat ausgehen würde.

aktuell im blog:  WATCHMEN wieder auf der New York Times Bestseller Liste

Demnach könnte es durchaus sein, dass wir Anfang 2020 bereits eine erste Ausgabe in den Händen halten und mit etwas Glück nicht mit solch grotesken Verzögerungen zu kämpfen haben, wie sie uns Frank Miller bereits bei seinem durchaus vergessenswürdigen „All-Star Batman“ Comic untergejubelt hat. Kommt Zeit, kommt Rat...


© DC Comics
© DC Comics
© DC Comics
© DC Comics

Anzeige
avatar
Sebastian
Gast
Sebastian

Ich habe da echt Angst vor.
Ich finde es bitter Superman in die Navy-Seals zu schicken. Damit zerstören sie mein Weltbild von einem Ethisch und Moralisch guten Wesen. Durch den Beitritt in die Army würde er indirekt ein patriotistischer, Sympathisant des Krieges werden.
Ich hoffe nur, dass durch den Black Label Stempel das dann kein Kanon werden wird.

Ich bin gespannt.

DChris
Gast
DChris

Ich denke da müssen wir keine Sorgen machen. Die Story von Miller ist definitiv nicht in der DC Universe Kontinuität angesiedelt. Ich freue mich wenn es einen neuen Ansatz von Killer zur Superman Origin gibt. Das macht es doch gerade aus neue Ideen und Varianten präsentiert zu bekommen. Auf jeden Fall sieht das Artwork von Romita Jr. phantastisch aus.

DChris
Gast
DChris

Sorry....ich meinte natürlich Miller und nicht Killer

DChris
Gast
DChris

Ich kann nur hoffen das Panini die gleiche Veröffentlichumgsweise wählt wie bei Bstman Damned. Das Albumformat wird den größeren Perstige US Ausgaben wirklich sehr viel besser gerecht als ein Heftformat.

schließen

Dir gefällt der Blog, du liest ihn regelmäßig gern und willst das Fortbestehen finanziell unterstützen? Dann geht das bequem per PayPal.

Damit hilfst du beim weiteren Betrieb der Seite, u.a. bei den anfallenden Serverkosten, den URL-Lizenzen sowie den Aufwendungen zur Gestaltung der Seite.