Matt Fraction & Elsa Charretier mit neuer Graphic Novel Reihe für Image Comics

Matt Fraction & Elsa Charretier mit neuer Graphic Novel Reihe für Image Comics
© Image Comics

Hawkeye“ und „Sex Criminals“ Autor Matt Fraction wird sich zusammen mit Zeichnerin Elsa Charretier (u.a. „Star Wars“, „Infinite Loop“) an eine neue Graphic Novel Reihe für Image Comics wagen: „November“.

Der Comic wird nicht im Heftformat sondern in einer Reihe von zusammenhängenden Graphic Novels - also direkt im Paperback bzw. Hardcover - erscheinen und die Geschichte dreier Frauen erzählen, die sich mit den Mächten der Unterwelt einlassen. „November“ wird als Crime Thriller beschrieben, der bereits vorab mit Lobeshymnen der renommierten Kollegenschaft überhäuft wurde.


So sagte u.a. „Transmetropolitan“ Autor Warren Ellis über „November“:

Also dies ist ein Comic, den ihr auf dem Schirm haben müsst, denn ich hab die Story der ersten Volume nun mehrere Male gelesen. Erst als Skript und anschließend in fertig geletterten Seiten und es ist einfach herausragend. Es ist eins dieser Werke, das mich wünschen lässt, noch immer Vollzeit im Comicbereich zu arbeiten, mit Künstlern, die auch mit mir arbeiten wollen, so dass ich versuchen könnte, etwas gleichwertiges zu schaffen. Eine einfach herausragende Arbeit!“.


Die Reihe soll insgesamt auf drei Bände angelegt sein, wobei der erste Anfang November für den US-Markt erscheinen wird. Neben Fraction und Charretier sind außerdem noch Matt Hollingsworth als Kolorist, Kurt Ankeny als Letterer sowie Rian Hughes für das Book-Design an „November“ beteiligt.

aktuell im blog:  Bill Sienkiewicz' unveröffentlichte BATMAN Story nun online lesbar

Bei all den Vorschusslorbeeren hoffen wir doch mal, dass es der Comic auch nach Deutschland schaffen wird.


© Image Comics

Anzeige
avatar
schließen

Dir gefällt der Blog, du liest ihn regelmäßig gern und willst das Fortbestehen finanziell unterstützen? Dann geht das bequem per PayPal.

Damit hilfst du beim weiteren Betrieb der Seite, u.a. bei den anfallenden Serverkosten, den URL-Lizenzen sowie den Aufwendungen zur Gestaltung der Seite.