Garth Ennis an allen Scripts zu Amazons THE BOYS Adaption beteiligt

Garth Ennis an allen Scripts zu Amazons THE BOYS Adaption beteiligt
© Amazon

The Boys“ Showrunner Eric Kripke hat in einem Q&A auf Reddit mit Fans über seine jüngst für den Streaming-Giganten Amazon gestarteten TV-Serie gesprochen und sich dabei auch zur Beteiligung von Comic-Schöpfer Garth Ennis geäußert, welcher zusammen mit Zeichner Darick Robertson für die gleichnamige Comicvorlage verantwortlich war.

So gab Kripke an, dass Ennis jedes Script zu den einzelnen Episoden der TV-Serie gelesen habe und Anmerkungen sowie Ergänzungen dafür verfasste. Der Großteil der Ergänzungen habe sich dabei jedoch auf Billie Butchers Dialoge bezogen.

Hier geht’s zum Q&A.


Die Antwort von Kripke auf Ennis’ Beteiligung:

He reads every script. He gives me notes -- but 95 percent of those notes are on Butcher’s dialogue. Which I’m more than happy to take. He really loves Butcher and feels strongly about getting him right, which is great with me!“


Umgesetzt wurde die Serie von den „Preacher“ Machern Evan Goldberg, Seth Rogen und dem eingangs erwähnten Eric Kripke. In den Rollen zu sehen sind Karl Urban, Elisabeth Shue, Erin Moriarty, Antony Starr, Dominique McElligott, Jessie T. Usher, Chace Crawford, Nathan Mitchell, Laz Alonso, Jack Quaid sowie Karen Fukuhara.

aktuell im blog:  DC Comics mit Preview zur zweiten Ausgabe von Frank Millers „Superman: Year One“

Seit vergangenen Freitag ist die vollständige erste Staffel, mit allen 8 Episoden bei Amazon Prime Video verfügbar.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Die Comicreihe von Garth Ennis und Darick Robertson umfasste insgesamt 72 Ausgaben und erschien in den Staaten zwischen 2008 und 2012, wobei die ersten 6 Ausgaben bei Wildstorm publiziert wurden und alles danach folgende bei Dynamite Entertainment.

In Deutschland brachte es die Reihe bei Panini Comics auf ganze 13 Paperback-Ausgaben. Wie es der Zufall will, veröffentlicht Panini den mehr als empfehlenswerten Comic gerade in einer großformatigen Hardcover-Reihe neu.


© Panini Comics

Anzeige
avatar
Mmengo
Gast
Mmengo

Die Serie ist schon gut gemacht. Weicht in Handlung und zeitlichen Abläufen zwar oft sehr von den Comics ab, aber dennoch sehr gut umgesetzt. Schade dass sie manche Figuren ausgetauscht haben (Jack from Jupiter/Translucent) bzw. die Supes kommen viel „humaner“ rüber in der Serie und nicht so durchgehend verdorben/böse wie im Comic.
Dennoch für jeden eine Sichtung wert 👍

andreas homolka
Gast
andreas homolka

Ich finde die Figuren dadurch eigentlich viel glaubwürdiger ‚da sie nicht so schwarz/weiß gezeichnet sind

Mmengo
Gast
Mmengo

Klar, das ist natürlich wahr, bin ich deiner Meinung.
Ist im Comic halt arg überrissen, da ja dort so gut wie jeder wirklich nur Dreck am Stecken hat, was klar schon ein wenig realitätsfern war/ist.
In der Vorlage hatte man halt öfters den Gedanken: Oi, sind das A...
Beste Grüße

schließen

Dir gefällt der Blog, du liest ihn regelmäßig gern und willst das Fortbestehen finanziell unterstützen? Dann geht das bequem per PayPal.

Damit hilfst du beim weiteren Betrieb der Seite, u.a. bei den anfallenden Serverkosten, den URL-Lizenzen sowie den Aufwendungen zur Gestaltung der Seite.