Guillermo del Toro: vorerst keine weiteren Comicverfilmungen

Guillermo del Toro: vorerst keine weiteren Comicverfilmungen
© Lionsgate

Auch wenn sich aktuell noch immer wieder die Gerüchte um einen potentiellen „Justice League Dark“ Film aus der Feder von Guillermo del Toro verbreiten, machte der Regisseur in einem Interview mit Entertainment Tonight aktuell eine eher ernüchternde Aussage diesbezüglich.

Auf die Frage, ob er sich noch einmal auf einen Superheldenfilm einlassen wollen würde, sagt er nüchtern: „Ich denke nicht. Ich wollte unbedingt Justice Leage Dark für DC umsetzen, doch das hat nicht geklappt.“

Weiter sagte er: „Ich denke, Justice League Dark war für mich interessant, weil es nun mal auch um Monster ging. Doch Superhelden konnte ich bisher immer wenig anfangen. Ich mag halt eher Monster.“

Die letzte auf einem Comic basierende Verfilmung Del Toros war „Hellboy II“ aus dem Jahr 2008. Darüber hinaus wurde er für Filme wie „Pan’s Labyrinth“, „Pacific Rim“ oder auch zuletzt „The Shape of Water“ bekannt.


Anzeige
avatar
schließen

Dir gefällt der Blog, du liest ihn regelmäßig gern und willst das Fortbestehen finanziell unterstützen? Dann geht das bequem per PayPal.

Damit hilfst du beim weiteren Betrieb der Seite, u.a. bei den anfallenden Serverkosten, den URL-Lizenzen sowie den Aufwendungen zur Gestaltung der Seite.