Marvel Studios Chef Kevin Feige wird Chief Creative Officer für Marvel

Marvel Studios Chef Kevin Feige wird Chief Creative Officer für Marvel
© Marvel

Booom... das dürfte wohl die Meldung des Tages werden. Wie diverse US-Medien berichten, u.a. Deadline, wird Marvel Studios Präsident Kevin Feige der neue Chief Creative Officer für die gesamte Marvel Line.

Somit wird Feige verantwortlich für alle kreative Entscheidungen für Comic-, Film- und TV- und anderweitige Veröffentlichungen, die unter dem Marvel Banner erscheinen sollen.

Strukturell wird Feige dabei Walt Disney Co-Chairman und Chief Creative Officer Alan Horn sowie Co-Chairman Alan Bergman unterstellt sein. Dan Buckley soll jedoch weiterhin als Präsident von Marvel TV fungieren, welcher wiederum Chairman Ike Perlmutter unterstelt ist.

Perlmutter zeichnet sich weiterhin verantwortlich für Veröffentlichungsangelegenheiten, Sales, Creative Services, Spiele, Lizenzen sowie Events. Jedoch ist der gute Ike von nun an eben jenem Kevin Feige unterstellt und muss ihm gegenüber berichten.

aktuell im blog:  DC Comics mit Video-Trailer zum Start von Joe Hills „Basketful of Heads“ Comic

Wie comicbook.com wissen will, soll Executive Vice President of Marvel Television Jeph Loeb künftig jedoch nicht länger gegenüber Buckley Rapport stehen, sondern direkt Feige unterstellt sein. Somit hat Feige von nun an auch unmittelbares Direktionsrecht gegenüber Marvels TV-Seriensegment.

Joe Quesada verbleibt derweil als CCO für Marvel Comics, jedoch unter dem Titel Executive Vice President sowie Creative Director und ist dabei weiterhin Buckley unterstellt. Beide unterliegen von nun an ebenfalls der Aufsicht von Kevin Feige.

Tja, Kevin hat von nun an also viel in der Hand beim „Haus der Ideen“, was als großer Höhepunkt seiner mehr als 19 Jahre andauernden Karriere mit dem Verlag und Studio gesehen werden dürfte.

In wie weit dies direkten Einfluss auf kommende Publikationen haben wird, muss sich jedoch erst zeigen... aber es darf natürlich spekuliert werden.


Anzeige
avatar
andreas homolka
Gast
andreas homolka

Hmm ‚bei den Comics bin etwas nervös ‚wie sich das auf die auswirken wird ‚kann zum besseren oder zum schlechterem sein ‚ich finde es am besten ‚wenn man die Comics und die Filme weiterhin unterschiedlich handhabt.

schließen

Dir gefällt der Blog, du liest ihn regelmäßig gern und willst das Fortbestehen finanziell unterstützen? Dann geht das bequem per PayPal.

Damit hilfst du beim weiteren Betrieb der Seite, u.a. bei den anfallenden Serverkosten, den URL-Lizenzen sowie den Aufwendungen zur Gestaltung der Seite.