Rob Liefeld droht Marvel mit Klage wegen „unseriöser Praktiken“

Rob Liefeld droht Marvel mit Klage wegen „unseriöser Praktiken“
© Marvel

Rob Liefeld, der Mann, dessen Name mir meist genau so gut in Erinnerung bleibt, wie die von ihm gezeichneten Füße, haut mal wieder öffentlicht um sich und hat über seinen persönlichen Twitter Account rechtliche Schritte gegen Marvel Comics angekündigt.

Der ursprüngliche Tweet wurde mittlerweile von Liefeld selbst gelöscht. Aus Versehen, wie er später betonte. Doch richtete er seine nicht wirklich spezifische Androhung direkt an The Walt Disney Company CEO Bob Iger.

So las sich der Text des bereits gelöschten Original-Tweets wie folgt:

Had a good long talk with my attorney. Time to hold some feet to the fire for some shady practices over at @Marvel. Good times to come @RobertIger
— robliefeld (@robertliefeld) October 8, 2019


Liefeld wirft dem Verlag demnach „unseriöse Praktiken“ vor und gab an, sich diesbezüglich bereits mit seinem Anwalt ausgetauscht zu haben. Doch ging er auch nach mehreren Fan-Anfragen nicht näher ins Detail.

aktuell im blog:  Panini Comics mit Preview zu Mike Mignolas DRACULA Comic

Vermutet wurde vor allem, dass es etwas mit Deadpool zu tun haben könnte, an dessen Erfindung Liefeld bekanntermaßen beteiligt war.

Tja... der Rob. Wir freuen uns auf mehr.


Spaten-Fuß-Deadpool von Rob Liefeld © Marvel

Anzeige
avatar
schließen

Dir gefällt der Blog, du liest ihn regelmäßig gern und willst das Fortbestehen finanziell unterstützen? Dann geht das bequem per PayPal.

Damit hilfst du beim weiteren Betrieb der Seite, u.a. bei den anfallenden Serverkosten, den URL-Lizenzen sowie den Aufwendungen zur Gestaltung der Seite.