Anzeige

Comicschöpfer Ralf Singh mit Crowdfunding-Kampagne zu neuem Projekt: DERELICTS

Comicschöpfer Ralf Singh mit Crowdfunding-Kampagne zu neuem Projekt: DERELICTS
© Ralf Singh | Dead Diver Comics

Der deutsche Comicschöpfer Ralf Singh ist wahrlich überaus umtriebig. Nicht nur verzeichnete er mit über Crowdfunding-Kampagnen finanzierten Comicprojekten wie „Zinnober“ oder „The Impure“ große Erfolge, er organisierte jüngst auch regelrecht aus dem Stehgreif eine alternative Online-Messe nach der Absage zur Manga-Comic-Con im Rahmen der Leipziger Buchmesse.

Und auch dies war ein Erfolg.

Mit dem Titel „Derelicts“ schickt sich Singh unter seinem Comic-Label Dead Diver Comics erneut an, frische Storys auf euch loszulassen. Die Kampagne zur Finanzierung ist nun auf Indiegogo gestartet.


Hier geht’s zur Kampagne


Der Comic ist eine Sci-Fi-Story über drei Söldner, die widerwillig für einen korrupten Politiker arbeiten. Dabei ist die Veröffentlichung als 3-teilige Heftserie im US-Format 168 x 260 mm geplant. Das erste Heft enthält 24 Seiten. Während das Lineart für alle 24 Seiten bereits vollständig vorliegt, werden die Seiten derzeit koloriert und gelettert. 

Yves Brquet fungiert dabei als Autor, während Singh selbst die Zeichenstifte schwingt. Marc Schmitz ist derweil für die Übersetzung zuständig.

aktuell im blog:  Comic Review: X-Men: House of X & Powers of X Bd. 2 (Panini Comics)

Viele weitere Infos und Boni für die Finanzierung findet ihr u.o. Link.

Hier eine Beschreibung von Hintergrund und Story:

Die Entwicklung der Alcubierre’schen Warp-Technologie hat alles verändert. Sie versetzt uns in fremde Galaxien und erlaubt uns die Eroberung der Sterne. Zwar trafen wir im ganzen Universum auf intelligentes Leben, doch die Mächtigen sind noch immer mächtig, die Reichen noch immer reich und nun richtet sich die Gier der Mega-Corporations, einst auf eine im All treibende Felskugel beschränkt, auf Gefilde jenseits der Sterne.

Wir haben neue Bündnisse geschmiedet, aber das ein oder andere Mal haben wir auch furchtbar versagt. Statt unseren heimischen Boden unter uns aufzuteilen, tun wir dies nun mit den Weiten des Universums und alles nur für das liebe Geld. Allein die Sinnlosigkeit des Kapitalismus ist nicht das einzige Thema auf der Tagesordnung. Weitere Probleme tauchten am Horizont auf, als Terra von den Wogen der Konflikte zwischen den Alien-Völkern erfasst wurde. Streitigkeiten um Lebensraum, um knappe Ressourcen, religiös motivierter Völkermord und zu allem Überfluss noch die nicht enden wollende Völkerwanderung der T’Sorianer tragen das Ihre zu der besorgniserregenden Überbevölkerung auf Terra bei.

Vor diesem Hintergrund erzählt DERELICTS die actiongeladene Geschichte einer zerrütteten Truppe von Sternen-Söldnern, die an Bord ihres alten Raumers versuchen, über die Runden zu kommen. Dabei stellen sie sich lebensbedrohlichen Missionen, manövrieren durch ein ebenso tödliches Netz aus Intrigen, um am Ende einen Platz für sich im Universum zu finden. Dies ist die Geschichte hinter der Comic-Reihe DERELICTS, in deren Genuss nun auch die deutschen Fans kommen sollen. Und dazu brauche ich eure Hilfe. 


avatar
Dima
Gast
Dima

Klingt spannend. Habe mir das Heft „bestellt“.

schließen