Anzeige

POW! – Ein Comicpodcast – Ep. 20 - Wir reden über Hellboy

  • Beitrags-Autor:
POW! – Ein Comicpodcast – Ep. 20 - Wir reden über Hellboy

Mit der neusten Ausgabe von POW! – Ein ComicPodcast arbeiten sich Andreas und Emu voll in „Special Interest“ Manier durch das Hellboy-Universum und sprechen über die deutschsprachigen Veröffentlichungen, eine potentielle Lesereihenfolge und was in diesem Universum, selbst nach all diesen Jahren, noch so besonders ist.

Macht euch also bitte auf ein durchweg unkoordiniertes aber das ambitioniertes Gespräch gefasst!

Das Hellboy-Universum in chronologischer Einordnung (druckbares Poster): https://bit.ly/3fZ7G18

Mattes war zwar bei dieser Episode nicht dabei, hat jedoch bereits vor einiger Zeit ein Interview mit Mike Mignola geführt. Das findet ihr hier.

*Korrektur: Mike Mignolas „Dracula“ erschien in deutscher Übersetzung erstmals bei Feest, nicht bei Carlsen.



Außerdem verfügbar auf:

guest
6 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
MK11
MK11
6. August 2020 10:25

Mein Portmonee freut sich...dank euch sind die ersten drei Kompendien in den Warenkorb gelandet ;).

Chris
Chris
29. Juli 2020 16:34

Inhaltlich wieder eine tolle und sehr unterhaltsame Folge. Vielen Dank für Eure Mühe die Ihr immer wieder in die Vorbereitung Eurer Folgen steckt! Ich selbst sammle seit 1990 Comics und bin mit 46 Jahren sicher einer der älteren Anhänger der 9. Kunst. Leider ist gerade das Thema Hellboy und Cross Cult eine Blaupause für eines der hausgemachten Probleme die der deutsche Comicmarkt seit Jahren hat. Ich finde Eure Haltung den Deutschen Comic Markt und damit auch die Deutschen Verlage zu unterstützen mehr als löblich, aber die Verlage machen es einem nicht wirklich leicht Eure Haltung so konsequent zu teilen. Den ich behaupte das ein nicht unwesentlicher Teil von unserem geliebten Hobby nicht nur das Lesen sondern auch das Sammeln darstellt. In der heutigen Zeit kann ich es ehrlich gesagt nicht nachvollziehen wenn: Reihen abgebrochen werden und unvollständig bleiben! Im Taschenbuch Format statt dem Original US oder Deluxe Format veröffentlicht werden. ( Es mag sicher auch Sammler geben die ein kleines Format bevorzugen, aber 7 von 10 Leute bevorzugen mindesten das US Original oder Deluxe Formate deutlich lieber!) Lücken in gut laufenden und nachgefragten Reihen nicht nachgedruckt werden, weil es davor eine Limitierung gab!? (Warum limitiere ich den den Markt für… Read more »

Mirco Bock
Mirco Bock
27. Juli 2020 14:00

Top Folge. Zum Thema EEE Comics...neben Bela B. war Schwarvel mit involviert. Neben den Hellboy Dingern bi ich übekst auf die FAUST Comics bei EEE abgefahren. Schade das das Label nicht lange durchgehalten hat.

andreas homolka
andreas homolka
27. Juli 2020 12:03

Wieder sehr vergnüglich.

andreas homolka
andreas homolka
27. Juli 2020 14:55
Antwort auf Kommentar von  andreas homolka

PS : Danke für die Chronologie

Curry
Curry
25. Juli 2020 17:45

SCHWARWEL war zumindest als rechte Hand von Bela B damals mit beim EEE Verlag tätig. Der brachte dort auch seinen SCHWEINEVOGEL raus. Neben Hellboy wurden dort auch Titel von Glen Danzig und Frank Miller veröffentlicht.

Was mir zu Hellboy beim EEE Verlag an Veröffentlichungen bekannt ist und vorliegt, sind es nur „Die Wölfe von Skt. August“(2Hefte), „Behältnis des Bösen“(2Hefte) und die Geschichte „Almost Colossus“, welche in einem dickerem Din A 5 Heft erschienen ist. Sowas sieht man ja heutzutage sonst gar nicht mehr.
Hach, die gute alte Zeit... 😀

Danke, für diesen Podcast. Bin noch nicht ganz durch mit dem hören, macht aber schon Lust auf mehr Hellboy lesen und mehr
POW! Specials. 😉