Anzeige

Tom King & Jorge Fornés mit RORSCHACH Maxi-Serie für DC: Black Label

  • Beitrags-Autor:
Tom King & Jorge Fornés mit RORSCHACH Maxi-Serie für DC: Black Label
© DC Comics

DC Comics kann es anscheinend nicht lasse, Comic-Mastermind Alan Moore zu triggern und das von ihm und Dave Gibbons erschaffene „Watchmen“ Universum weiter auszuschlachten.

Eisner Award Gewinner und „Mister Miracle“ Autor Tom King wird zusammen mit Zeichner Jorge Fornés eine 12-teilige Maxi-Serie für DCs „Black Label“ inszenieren und sich dabei voll und ganz auf den schmeichelhaften Soziopathen Rorschach konzentrieren.

Koloriert wird der Spaß von Dave Stewart, wobei die erste Ausgabe zur Reihe bereits am 13. Oktober für den US-Markt anstehen soll.

Etwas Preview-Material und eine Präsentationstext gibt es ebenfalls bereits:

It’s been 35 years since Ozymandias was exposed for dropping a giant telepathic squid on New York City, killing thousands and ending the public’s trust in heroes once and for all. The Minutemen are gone; only their memory lives on. Especially the infamy of Rorschach, who has become a cultural icon since Dr. Manhattan turned him to dust.

Rorschach may have spoken truth, but he wasn’t a hero...

So what does it mean when Rorschach reappears as part of a pair of assassins trying to kill the first candidate to oppose President Robert Redford in decades? Follow one determined detective as he walks backward in time, uncovering the identities and motives of the would-be killers, taking him deep into a dark conspiracy of alien invasions, disgraced do-gooders, mystical visions, and yes, comic books.


guest
3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
andreas homolka
andreas homolka
15. Juli 2020 16:02

Ich weiß nicht, einerseits mochte ich Doomsday Clock sehr gerne, aber andererseits sollte es mal gut sein, naja wie immer werde ich mir hinterher ein Urteil bilden.

Chris
Chris
16. Juli 2020 20:52
Antwort auf Kommentar von  andreas homolka

Nun ja, ich selbst freue mich sehr auf die Rorschach Serie. Und von ausschlachten des Watchmen Universums kann ja nicht wirklich die Rede sein. Mit Befor Watchmen und Domsday Clock sind in den letzten 35 Jahren gerade mal zwei Limited Serien entstanden. DC ist bisher immer mit dem nötigen Respekt und Hochachtung mit dem Stoff umgegangen