Anzeige

Usagi Yojimbo goes Netflix: Neue Animated-Serie zu Stan Sakais Kult-Comic angekündigt

  • Beitrags-Autor:
Usagi Yojimbo goes Netflix: Neue Animated-Serie zu Stan Sakais Kult-Comic angekündigt
© Dantes Verlag

Kabooooom... da hat sich Netflix einen weiteren Comic-Kracher unter die Nägel gerissen, denn das Streamingprortal kündigte mit „Samurai Rabbit: The Usagi Chronicles“ eine Adaption von Stan Sakais Kult-Comic „Usagi Yojimbo“ an.

Nach bisherigen Angaben soll es sich dabei um eine Animated-Comedy handeln, welche eine grundlegend neue Story innerhalb des von Sakai erschaffenen Universums erzählen soll. Im Fokus steht der Teenager-Hase Yuichi, welcher ein Nachfahre des legendären Samurai und Comic-Hauptfigur Miyamoto Usagi sein soll.

Sakai selbst soll das Format als Produzent betreuen, wobei er dabei Unterstützung von „Conjuring“ und „Aquaman“ Regisseur James Wan sowie der Produktionsfirma Atomic Monster Productions erhalten wird. Weitere Details zum Netflix-Format sind bisher jedoch noch nicht bekannt.


Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


Die Comics zu „Usagi Yojimbo“ erscheinen im Deutschen beim Dantes Verlag. Der Verlag beschreibt den den ersten Band der langjährigen Reihe wie folgt:

Die Saga um Usagi Yojimbo [wörtlich: „Leibwächter Hase“] entfaltet sich in einem teilweise fiktiven Japan am Ende des 16. sowie am Beginn des 17. Jahrhunderts. Die historische Schlacht von Sekigahara, dem Vorbild der Schlacht von Adachigahara, an der Stan Sakais langohriger Krieger, wie wir gleich in der allerersten Usagi-Episode erfahren, teilgenommen hat, wurde am 21. Oktober 1600 geschlagen. Sie beendete die Zeit der Bürgerkriege und etablierte die Shogunatsherrschaft.

Die Samurai bilden im ganzen Land die herrschende Klasse. Sie folgen einem strengen aber ungeschriebenen Kodex an Verhaltensregeln, dem bushido [„Weg des Kriegers“], und müssen in der neuen Ordnung erst noch ihren Platz finden. Es ist eine Zeit unruhiger Geschäftigkeit und politischer Intrigen.

Durch diese Welt wandert ein herrenloser Samurai. Sein Name: Miyamoto Usagi …


© Dantes Verlag
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Pater Alf
Pater Alf
16. Juli 2020 12:59

Zunächst habe ich mich über die Nachricht gefreut. Aber „Animated Comedy“ klingt nicht wirklich gut und trifft für mich auch nicht den Kern der Comics. Sieht eher so aus als wollte man das Klischee erfüllen wollen, dass Comics mit anthropomorphen Figuren Kinderkram sein müssen.