Anzeige

Dantes Verlag kündigt Mike Richardsons & Stan Sakais „47 Ronin“ für Dezember an

  • Beitrags-Autor:
Dantes Verlag kündigt Mike Richardsons & Stan Sakais „47 Ronin“ für Dezember an
© Dantes Verlag

Für Dezember kündigte der Dantes Verlag nun die Veröffentlichung von Mike Richardsons und Stan Sakais „47 Ronin“ Comic an. In den Staaten erschien die Mini-Serie vor gut sechs Jahren über Dark Horse Comics.

Dantes bringt die abgeschlossene Story im edlen Hardcover mit 156 Seiten Umfang zum Preis von 22,00 Euro auf den Markt.

Vom Verlag wie folgt beschrieben:

Wer diese Geschichte kennt, der kennt Japan“

Dies ist Japans Nationallegende, endlich in Comicform. Mike Richardson (Star Wars: Crimson Empire) und Stan Sakai (Usagi Yojimbo) erwecken, unter dem kritischen Blick Kazuo Koikes, des Autors des Jahrhundert-Gekigas Lone Wolf & Cub, die womöglich grandioseste Racheerzählung der Weltgeschichte zu neuem Leben. In der Mission der knapp vier Dutzend Gefolgsmänner des dem Untergang geweihten Asano-Clans hat der bushi-do, der Ehrenkodex der Samurai, seinen vollkommensten Ausdruck gefunden. Beginnend mit dem die Handlung in Gang setzenden Vorfall, der das Schicksal des jungen Asano-Fürsten besiegelt, schildert die gründlich recherchierte Graphic Novel die überlieferten Ereignisse, die Trauer, die Geduld und das Pflichtgefühl der Gefolgsmänner … und die allem innewohnende Gewalt.

Diese Ausgabe von 47 Ronin beinhaltet außerdem eine Cover-Galerie, Skizzen und Making-Of-Material.

Wer diese Woche nur Zeit für ein einziges Buch hat, der sollte zu 47 Ronin greifen. Mike Richardson, Stan Sakai und Kazuo Koike – das sind gleich drei Genies der Ausdrucksform Comic in einem Band. Cool!

– MTV Geek


© Dantes Verlag
guest
3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Stefan
Stefan
17. Oktober 2020 15:12

Trifft zwar dieses Mal nicht meinen Geschmack, aber der Dantes Verlag macht gerade in diesem Jahr einen verdammt guten Job. Tolle Auswahl, super Qualität mit viel Liebe zum Detail, so macht das Spaß (nur der Geldbeutel klagt). Wäre eine Folge mit dem (Chef) Redakteur in Eurem Podcast nicht mal eine Idee?

Stefan
Stefan
17. Oktober 2020 16:17
Antwort auf Kommentar von  Emu

Prima, dann versuche ich mich in Geduld zu üben 🙂