Anzeige

Comic Review: Venom Bd. 6 - Insel des Grauens (Panini Comics)

  • Beitrags-Autor:
Comic Review: Venom Bd. 6 - Insel des Grauens (Panini Comics)
Artwork: Clayton Crain © Marvel

Mit dem mittlerweile sechsten Paperback der aktuellen „Venom“ Reihe aus der Feder von Autoren-Shooting-Star Donny Cates und Zeichner Ryan Stegman betreten wir das Feld der Ereignisse nach „Absolute Carnage“.

Mit der Story „Venom Island“ holte sich Cates jedoch vorerst einen anderen Zeichner zur Seite und wird für die in diesem Band enthaltenen US-Ausgaben von Spidey-Legende Mark Bagley (u.a. „Ultimate Spider-Man“, „Spider-Man: Life Story“) unterstützt.

Das neue Paperback enthält insgesamt die Ausgaben #21 bis 25 der aktuellen US-Serie.

Absolute Carnage“ ist Geschichte und Eddie Brock hat das Unmögliche geschafft und den wahnsinnigen Cletus Kasady besiegt und den Alptraum gestoppt. So scheint es, doch noch immer treibt Eddie ein innerer Dämon an, der in Zwietracht mit dem Venom-Symbionten steht und den frischgebackenen Vater so langsam in den Wahnsinn treibt.

Carnage hat also seine Spuren hinterlassen und das in einem mehr als ungünstigen Zeitpunkt, denn nach allem was zuletzt gewesen ist und den Heldentaten, die Venom vollbracht hat, wird Eddie zur offiziellen Avengers Audienz geladen...


Artwork: Mark Bagley | Andy Owens | Erick Arciniega © Marvel

Nun, so ambitioniert die Story rund um „Absolute Carnage“ von der Core-Serie her auch war, trübte das redaktionell aufgeblähte Drumherum den Lesespaß doch etwas und ließ den Fokus von der essentiellen Erzählung von Hauptautor Donny Cates unnötig abwandern.

Mit der neuen „Venom“ Story wird dies wieder gerade gerückt und Cates’ Story steht im Mittelpunkt des Geschehens, was gewohnte stärken der Reihe aufleben lässt.

Cates gräbt weiter im Horror rund um Eddie Brock, baut an der Beziehung zwischen ihm und seinem Sohn Dylan und dem nach wie vor bestehendem Kampf gegen Carnage und dem Gott der Finsternis, welcher mit schwarzen Schwingen auf die Erde zurast. Zudem wird die bald anstehende Event-Story „King in Black“ hier erstmals angeteast.

Auch wenn ich Zeichner Ryan Stegman in dieser Geschichte schmerzhaft vermisst habe - Stegman und Cates gehören in Punkto Venom einfach zusammen - macht Mark Bagley hier einen überaus sauberen Job und liefert ein für seine Verhältnisse überraschend düsteres Artwork ab.

Ein gelungener Output einer in der Summe großartigen Serie mit einer zum Schreien komischen John-Rambo-Rick-Grimes-Anlehnung.

Venom Bd. 6 - Insel des Grauens

7

7.0/10

Comic-Info

  • Verlag: Panini Comics
  • Format: Softcover
  • Vö-Datum: 25.08.2020
  • Seitenzahl: 140
  • Autor*in: u.a Donny Cates
  • Zeichner*in: u.a. Mark Bagley
  • Übersetzung: Carolin Hidalgo
  • Preis: 17,00 €
  • Bilder: Marvel / Panini Comics

Leseprobe zu Venom bei IZNEO:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.izneo.com zu laden.

Inhalt laden


guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments