Anzeige

Comic Review: Rorschach Bd. 3 (Panini Comics)

  • Beitrags-Autor:
Comic Review: Rorschach Bd. 3 (Panini Comics)
Art: Jorge Fornés © DC Comics

Tom King und Jorge Fornés treten die zweite Hälfte ihrer „Rorschach“ Erzählung aus dem „Watchmen“ Universum an, wobei uns Panini Comics mit dem nun vorliegenden dritten Band die Kapitel 7 bis 9 der auf insgesamt 12 US-Hefte angelegten Reihe präsentiert.

Wer meine Texte zu den vorangegangenen Bänden gelesen hat, dürfte wissen, dass mir diese entgegen vieler Stimmen im Netz ziemlich gut gefallen haben. Denn King und Fornés verfolgen einen erzählerischen Ansatz, den ich so nicht erwartet hatte. Doch dazu gleich mehr.

Bisher ist wenig Licht ins Dunkel um den geheimnisvollen Autoren Wil Meyerson, der Attentäterin The Kid und den Zusammenhängen mit dem versuchten Mord am republikanischen Präsidentschaftskandidaten Turley gekommen.

Der namenlose Polizist folgt den Brotkrumen durch die Ereignisse vor dem Attentat und versucht dabei nicht nur herauszufinden, was genau passiert ist, sondern wer die Menschen waren, die sich für das besagte Attentat zusammengefunden haben.

Dabei stößt er nicht nur auf die Farm, auf der sich die vermeintliche Gruppe hinter dem Attentat auf eben jenes vorbereitete, sondern auch auf ein Geheimnis hinter dem Geheimnis, welches das Geschehen kein Stück unkomplizierter macht. Und was genau die Comic-Künstler Frank Miller und Otto Binder damit zu tun haben, lässt ebenfalls viele Fragezeichen aufleuchten.

Art: Jorge Fornés © DC Comics

King zieht seinen roten Faden nach wie vor wie Blei durch die Hefte, was keineswegs negativ verstanden werden soll, denn „Rorschach“ erweist sich auch mit der dritten Auskopplung als lupeneiner Crime-Comic der vertrackten Art, deren Story sich langsam zu entfalten versucht, ohne es den Leser:innen dabei allzu leicht machen zu wollen.

Ob sich hinter der Hommage an Binder und Miller noch mehr verbirgt als eben jene aktuell vermutete Hommage, muss sich noch zeigen. Jedoch befürchte ich ein wenig, dass es eben genau dies lediglich war: eine Hommage. Ein Umstand, den ich noch nicht so wirklich für mich einzuordnen weiß, da es sich etwas weird platziert anfühlt und bisher dem Plot im Kern nicht wirklich hilft.

Generell vermag die Handlung nun in alle Richtungen zu laufen und man fragt sich so langsam, was King und Fornés mit ihrer Story überhaupt erzählen wollen, was wiederum das Warten auf das in wenigen Wochen anstehenden Finale umso spannender macht.

Eine starke Reihe, die stark bleibt, aber auch Gefahr läuft, mit einem nicht exakt auf den Punkt gesteuerten Finale hemmungslos gegen die Wand zu fahren. Ich bin gespannt, was sich Tom King und Jorge Fornés dafür ausgedacht haben.

8/10

Rorschach Bd. 3

  • Format: Hardcover (Album) | lim. Variant
  • Vö-Datum: 02.11.2021
  • Seitenzahl: 76
  • Inhalt: US Rorschach #7-9
  • Autor*in: Tom King
  • Zeichner*in: Jorge Fornés
  • Lettering (deutsch): Astarte Design
  • Übersetzung: Christian Heiss
  • Preis: 15,00 €

Leseprobe bei IZNEO:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.izneo.com zu laden.

Inhalt laden

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments