Anzeige

Comicautor Brian Augustyn verstorben

  • Beitrags-Autor:
Comicautor Brian Augustyn verstorben
© DC Comics

Zum Wochenbeginn soll der Comicautor und ehemalige Redakteur Brian Augustyn verstorben sein. Die Info wurde publik durch einen Facebook-Post seines besten Freundes, Comicautor Mark Waid.

Nach Angaben Waids erlitt Augustyn bereits am vergangenen Wochenende einen Herzinfarkt, an dem er nun einige Tage später verstarb.

Einen Fuß fasste Augustyn bereits Ende der 1980er in der Comicszene, als er für DC Comics als Redakteur tätig war. Bis 1996 betreute er dabei Serien wie „Justice League“, „The Flash“ oder auch „Wonder Woman“.

Als Autor setzte er u.a. zusammen mit Mike Mignola die erste Elsoworld-Story überhaupt um: „Gotham by Gaslight“. Zusammen mit seinem Freund und Autorenkollegen Mark Waid später auch Titel wie „JLA: Year One“ oder dessen längeren Run an „The Flash“.

Augustyn hinterlässt seine Frau Nadine sowie seine beiden Töchter Carrie und Allie.

Hier der Originalpost Waids mit der bisher einzigen öffentlichen Meldung zum Tode Augustyns:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments