Anzeige

Frank Miller gründet Comicverlag - neuer SIN CITY Comic & RONIN 2 angekündigt

  • Beitrags-Autor:
Frank Miller gründet Comicverlag - neuer SIN CITY Comic & RONIN 2 angekündigt
© Sophy Holland / Dark Horse Comics

Comickünstler Frank Miller (u.a. „The Dark Knights Returns“, „Sin City“, „300“) scheint aktuell von vielen Ambitionen getrieben zu sein. Nun verbündet er sich mit dem ehemaligen DC Comics co-publisher Dan DiDio, um einen neuen Comicverlag zu gründen und dort auch Fortsetzungen seiner eigenen IPs zu veröffentlichen.

Das Ganze soll unter dem Namen „Frank Miller Presents“ laufen (das ist kein Witz), wobei Frank Miller selbst als Präsident sowie als Chefredakteur des Verlages auftreten will. Dan DiDio soll derweil als Publisher fungieren und dementsprechend primär die kreativen Prozesse steuern.

Ziel sei es, eine Reihe von Arbeiten unterschiedlicher Künstler:innen zu veröffentlichen, jedoch seien die ersten angekündigten Projekte zwei Werke aus der Schmiede von Miller selbst. So soll es u.a. einen neuen Comic zu Millers „Sin City“ Franchise geben und auch einen zweiten Teil des Comicklassikers „Ronin“.

Sin City 1858“ soll als Western-Prequel des erfolgreichen zuvor bei Dark Horse Comics publizierten Reihe fungieren. „Ronin Book Two“ soll hingegen eine direkte Fortsetzung der ursprünglichen Mini-Serie sein, welche über DC Comics veröffentlicht wurde.

Jedoch sollen auch neue IPs über „Frank Miller Presents“ das Licht der Welt erblicken. Dazu sind bereits die Titel „Pandora“ sowie „Ancient Enemies“ bekannt. Die Kreativteams dazu sind jedoch noch nicht verkündet worden.

Im weiteren Jahresverlauf soll es auch weitere Infos geben, darüber hinaus hat man jedoch bereits wissen lassen, dass die Comics sowohl digital als auch in Print veröffentlicht werden sollen.

guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Pater Alf
Pater Alf
1. Mai 2022 11:27

So richtig begeistert bin ich von der Meldung nicht. Dafür ist es echt schon zu lange her, dass Miller etwas Vernünftiges geschrieben hat. Und wenn ich ehrlich bin, dann klingt Sin City 1858 auch eher nach einem schlechten Scherz.

Aber wer weiß, bei der niedrigen Erwartungshaltung, werde ich vielleicht positiv überrascht.