Anzeige

Review: Iron Man / Thor #1 - neue Serie, neues Heft, neue(r) Thor?

  • Beitrags-Autor:
(Copyright: Panini Comics)
Junge, Junge... bei Marvel muss man - also ich - aktuell extrem aufpassen, um nicht den neusten Neustart einer Serie zu verpassen. Die Volumes werden mittlerweile so oft resettet, dass es schwer fällt den Überblick zu behalten. Auch Panini Comics lässt diese Gelegenheiten nicht ungenutzt und justiert dezent an der Veröffentlichungspolitik. So auch mit der brandneuen Heftauskopplung Iron Man / Thor, von der in diesen Tagen die erste Ausgabe erscheint.
Das Konzept der im Februar beendeten Heftreihe Iron Man / Hulk wird beibehalten. Jedoch hat man den grünen Choleriker in eine neue Sonderbandreihe verbannt (Review zur aktuellen Ausgabe: Link) und die bis dato im Sonderband erschienene Serie Thor: Gott des Donners als Neustart mit ins Heft zum goldenen Blechmann gepackt. Aber halt... so golden ist der ja gar nicht, aber dazu gleich mehr.
(Copyright: Marvel)
Die neue Heftserie wird folglich jeden Monat zwei US Serien beinhalten: Superior Iron Man vom aktuellen Erde 2 Autor Tom Taylor sowie Thor, wie gehabt von Jason Aaron.
Wer das aktuelle Marvel-Event-Debakel Avengers & X-Men: Axis verfolgt (hier eine Review: Link), weiß, dass ein mächtiger Zauber die Persönlichkeiten diverser Helden verändert hat, so auch von Tony Stark. Ein Zauber der Tony nun zu einem skrupellosen, egozentrischen Arsch werden lies - also, noch mehr als sonst schon - und ihn sogar, nach Jahren der Abstinenz, wieder zum Trinken bewegte.
Über seine Extremis-App verteilte er sein Extremis-Techno-Virus (sic!) auf alle Smartphones, was Menschen gesünder, schöner und einfach überlegener werden lies. Genau dort setzt die erste Ausgabe der neuen Serie an und es passiert... eigentlich... nix. Ein lapidarer Kampf mit einer Teenie-Version von Abomination, ein kurzer Streit mit Pepper sowie einen neuen Anzug (Mark #51). Und schon ist Schicht, aber zumindest mit Cliffhanger.
Der zweite Teil des Heftes wird da schon interessanter. Den meisten Lesern werden die Skandale der Comicwelt kaum entgangen sein und somit sicherlich auch die angeblich so dramatische Veränderung, die uns Jason Aaron in seiner neugestarteten Thor Serie um die Ohren haut. Wie wir aus dem letzten Event Original Sin wissen (auch von Aaron), büßte unser blonder Odinsohn die Fähigkeit ein seinen Hammer zu schwingen - hört auf zu grinsen, ist nun mal so - weshalb der asgardische Hüne aktuell etwas geknickt ist, ums mal blumig zu formulieren.
Während auf dem Meeresgrund die Eisriesen erwachen, schmiedet der Dunkelelfen-König Malekith finstere Pläne, die damit im Zusammenhang zu stehen scheinen. Zwischen Freya und Odin bahnt sich ein Zwist um die Vorherrschaft über Asgard an, dessen Bevölkerung aktuell dabei zuschaut wir Thor sich selbst demontiert. Und dabei scheinen alle Thors Hammer Mjolnir zu vergessen... nun ja, alle außer eine(r).
Kommen wir gleich zum wichtigsten Punkt: Lohnt sich der Einstieg? Ja. Ihr bekommt zwei brandneue US Serien für 4,99 € und auch wenn Taylor’s Iron Man mit seiner ersten Ausgabe kaum zu überzeugen wusste, rettet Aaron’s Thor gleich mal das ganze Heft. Allein der Punkt, dass wir auf dem deutschen Markt nun ein monatliches Thor Heft geboten bekommen, sollte zumindest mit einem zaghaften Antesten belohnt werden.
Die drastischen Veränderungen die Marvel aktuell durchläuft, lassen zwar einer ganzen Legion von konservativen Lesern die Wuthälse schwillen, bringen aber zumindest einen Hauch frischen Wind in die Charakterlandschaft. Ob nun ein schwuler X-Men, ein dunkelhäutiger Captain America, eine muslimische Ms. Marvel (Review gibt’s hier: Link) oder eben ein Thor mit Brüsten. Mein Vorschlag: lasst es uns doch einfach mal probieren!

Eine Leseprobe gibt es hier.

Bewertung:

Verlag: Panini Comics 
Format: Heft
Vö-Datum: 25.08.2015
Originalausgaben: US Superior Iron Man #1, Thor (2014) #1
Seitenzahl: 52
Sprache: Deutsch
Autor: Tom Taylor und Jason Aaron
Zeichner: Yildiray Çinar und Russell Dauterman
Preis: 4,99 €

guest
4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Anonym
Anonym
22. August 2015 18:21

Grad über facebook entdeckt. Ein geiler Blog, weiter so!!!!! 😀

Emanuel Brauer
23. August 2015 0:44

Vielen Dank! 🙂

dermarcohalt
1. September 2015 12:45

Hallo Kollege 🙂 THOR hat sicherlich potential. Les die Serie im Orignal als Trades, wobei das zweite leider haufenweise Lückenfüller hat. Ansonsten aber schöner Remix einer alten Story https://zwieklugscheisser.wordpress.com/2015/07/16/zuletzt-gelesen-044-thor-4-goddess-of-thunder-von-jason-aaron/

Emanuel Brauer
2. September 2015 12:53

Vielen Dank für die Links, auch unter den anderen Beiträgen, und deinen Kommentar! 🙂