Anzeige

Comic Review: Mark Millars Chrononauts (Panini Comics)

  • Beitrags-Autor:
Comic Review: Mark Millars Chrononauts (Panini Comics)

Comic Review: Mark Millars Chrononauts (Panini Comics)

Die Sterne stehen gut für Mark Millar. Kaum eines seiner Comics der letzten Jahre ließ sich auch nur ansatzweise als durchschnittlich oder gar schlecht betiteln. Der Mann scheint die ultimative Kreativitätsmaschine zu sein.
Vor kaum 2 Monaten ließ Panini Comics Millars die von mir sehr gehypte Flash Gordon Homage „Starlight“ auf die Leser los (hier die Besprechung), da legt der Verlag mit „Chrononauts“ bereits den nächsten Reißer nach. Und dabei schmort sein sehr wahrscheinlich ebenfalls großartiger Comic „MPH“ noch auf meinem Zu-Lesen-Stapel.
Der Mann schreibt deutlich schneller, als ich lesen kann. Sei’s drum, heute wird das Zeitreisen erfunden!

comicreview_chrononauts_paninicomics_01
(Copyright: Panini Comics)

Die besten Freunde Danny Reilly und Corbin Quinn sind die Superstars der modernen Wissenschaft. In den letzten Jahren ihrer ambitionierten Karriere haben sich die beiden der praktisch Zeitreise verschrieben und versucht Mittel und Wege zu finden, die Barriere zwischen Raum und Zeit zu überwinden, ganz im Dienste der Wissenschaft versteht sich.
Als die beiden dann endlich Früchte aus ihrem Wirken tragen sollten, reisen sie mit Hilfe zweier hochtechnologischer Zeitreiseanzüge ind die Zeit der Entdeckung von Amerika, um das Landen von Kolumbus für die Nachwelt filmen zu können.
Doch bei der Reise geht einiges schief, die beiden werden getrennt und treffen sich im 16. Jahrhundert in Saramqand wieder.
Schnell stellen die beiden fest, dass es doch reichlich amüsanter wäre eben nicht nur einen Kurztrip im Sinne der Wissenschaft zu absolvieren, sondern einfach den Spaß ihres Lebens zu haben. Wer sonst hat schon die Macht mit einem Zeitreiseanzug, der für die nächsten 100 Jahre mit Energie versorgt wurde, durch die Geschichte der Menschheit zu reisen und tun und lassen zu können, was er will? Dumm nur, dass ein ihnen bereits ein zeitreisendes Elite-Killer-Kommando auf den Fersen ist.

Wie nahezu jedes moderne Millar-Comic ist auch „Chrononauts“ durchweg filmreif inszeniert. Allen voran die beiden gekonnt durchkalkulierten Hauptcharaktere, die zu deutlich mehr als nur dem üblichen Mittel zum Zweck taugen, schaffen es blitzschnell den Leser abzuholen und auf eine atemberaubende wie auch abgedrehte Reise mitzunehmen. Schaut man sich den immensen Content an, den die vier einzelnen Ausgaben liefern, wird schnell deutlich, mit welcher Masse an Handlung man binnen weniger Seiten erschlagen wird. Spannende Action, pfiffige Wendungen und ein für Mark Millar üblicher Witz begleiten durch den schnellebigen Plot.

Für die Optik hat sich Millar diesmal ein echtes Sahnestückchen ans Zeichenbrett geholt. Sean Murphy wusste zuletzt bereits an Scott SnydersThe Wake“ extrem zu begeistern und trägt auch zu „Chrononauts“ mit seinem einzigartigen Stil bei. Seine grob-texturierten Artworks lassen das nötige Punk-Flair durch die Seiten glimmen und bekommen durch Matt Hollingsworths drückende Farben den nötigen Schliff.

Dieser Comic pulsiert wie das Herz eines Marathonläufers und bietet mit seinem irrwitzigen Trip durch die Zeitgeschichte deutlich mehr zu entdecken, als der erste Lesedurchgang vermuten lässt. Mark Millars visualisiertes Zeit-Paradoxon offenbart sich als echte Überraschung. Aber irgendwie auch wieder nicht. Ein echter Millar eben. Pflichtkauf!

comicreview_chrononauts_paninicomics_cover

4,5-Sterne

Titel: Chrononauts - Die Zeitreisenden
Verlag: Panini Comics
Format: Softcover
Vö-Datum: 20.10.2016
Originalausgaben: Chrononauts
Seitenzahl: 124
Autor: Mark Millar
Zeichner: Sean G. Murphy
Preis: 16,99 €

(Picture Copyright: Panini Comics)

guest
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Matteo
Matteo
15. November 2016 19:11

Weist du ob Panini Huck oder Reborn von Mark Miller ebenfalls veröffentlichen wird?

bizzaroworldcomics.de
23. Dezember 2016 14:32
Antwort auf Kommentar von  Matteo

Hallo Matteo,

entschudige die späte Antwort. Ich bekam leider keine MAilbenachrichtigung über deinen Kommentar und entdecke ihn gerade zufällig.

Da Panini Comics quasi das Monopol auf alle Millar Veröffentlichungen hält, würde ich stark davon ausgehen, dass die Geschichten kommen. Reborn zu 110% und Huck sicherlich auch.