Anzeige

Comic Review: Die neuen X-Men Bd. 02 (Panini Comics)

  • Beitrags-Autor:
Comic Review: Die neuen X-Men Bd. 02 (Panini Comics)

Comic Review: Die neuen X-Men Bd. 02 (Panini Comics)

Crossover-Time bei den Muties, Runde 2. Nachdem Jeff Lemire mit seinem zweiten X-Men Sonderband der „Extraordinary X-Men“ nur geringfügig punkten konnte, geht Marvel Autor Dennis Hopeless und Zeichenikone Mark Bagley mit seinen „neuen X-Men“ ebenfalls in den Apocalypse-Krieg über.

ComicReview_DieNeuenX-Men_Bd-02_PaniniComics_03
(Coypright: Marvel)

Die X-Men leiden noch immer unter ihrem Schicksal der totalen Ausgrenzung ihrer Spezies. Allen voran der jüngere Cyclops, der damit klarkommen muss, dass sein älteres Ich die Welt beinahe in Brand setzte. Die jungen Mutanten suchen noch immer nach ihrem Freund, der von einem wild gewordenen, reichlich betrunkenen und agressiven Toad gefangen gehalten wird.
Im zweiten Teil des Bandes steigen wir in das Crossover zum Apocalypse-Krieg ein. Der Begriff Crossover wurde auch hier wieder etwas zu inflationär benutzt, denn technisch gesehen, überschneidet sich hier nix. Die Story ist weitestgehend losgelöst von den anderen Serien und erzählt uns von Beast und Evan Sabahnur aka. Kid Apocalypse, welche zusammen tausende Jahre zurück in das alte Ägypten reisen, als der originale En Sabah Nur aka. Apocalypse gerade aufwuchs, was zu einem sehr emotionalen Aufeinandertreffen führt.

Dennis Hopeless und Mark Bagley liefern hier eine weitestgehend sehr lesenswerte Story, die einige Charaktermomente liefert. Ob nun die Kurzgeschichte mit Doctor Strange, das Aufeinandertreffen der beiden Apocalypses oder der junge Cyclops, der versucht seinen Selbsthass zu besiegen: die Figuren standen hier immer im Mittelpunkt. Leider jedoch wird dabei versäumt wirklich tragende Elemente für die Zukunft aufzubauen, weshalb am Ende nicht mehr geblieben ist, als kurzweiliger Lesespaß. Mark Bagleys Artwork liefert wie immer tolle Popcorn-Optik, auch wenn er hier wahrscheinlich nicht seine Sternstunden ausgelebt hat.

In der Summe bleibt ein gelungener Band, der für mich etwas geschlossener und runder funktionierte, als das Lemire-Pendant. Ein paar essentiellere Wtf?-Momente könnten der Serie dennoch gut tun.

ComicReview_DieNeuenX-Men_Bd-02_PaniniComics_01

3-Sterne

Titel: Die neuen X-Men Bd. 02
Verlag: Panini Comics
Format: Softcover
Vö-Datum: 06.12.2016
Originalausgaben: US All-New X-Men #07-11
Seitenzahl: 121
Autor: Dennis Hopeless
Zeichner: Mark Bagley
Preis: 14,99 €

(Picture Copyright: Panini Comics / Marvel)

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments