Comic Review: Waffe X Bd. 01 - Neue Waffen, neue Ziele (Panini Comics)

ComicReview_WaffeX_Bd.01_PaniniComics_01

Comic Review: Waffe X Bd. 01 - Neue Waffen, neue Ziele (Panini Comics)

Hach... Marvel-Autor Greg Pak macht es mir momentan aber auch nicht einfach. Irgendwie verzweifle ich an seinen Arbeiten regelrecht. Dabei hatte der „Plant Hulk“ Macher eigentlich mal einen wirklich großen Namen und zog die Leserschaft regelrecht an. Doch, wenn ich mir das aktuelle „Totally Awesome Hulk“ Debakel anschaue und nun sehe, wie sich der Gute einmal mehr am Waffe X Programm vergreift, wird das Comic-Lesen schon beinahe zum Krampf.
Zusammen mit Zeichner Greg Land gräbt Pak nun das ominöse und immer noch illegale Forschungsprojekt aus, das gepimpte Mutanten wie Wolverine oder auch Domino hervorbrachte. Panini Comics brachte mit dem ersten Sonderband nun die ersten vier US-Ausgaben der neuen „Waffe X“ Serie, welche gleich noch mit US „Totally Awesome Hulk“ #19 ergänz wurden, um das direkt anstehende Crossover vorzubereiten.

ComicReview_WaffeX_Bd.01_PaniniComics_02

Einmal mehr hat es jemand auf die Mutanten abgesehen, denn fiese Killer-Roboter greifen den überraschten Old Man Logan wie aus dem Nichts an. Das Besondere daran: diese neuen Cyborgs wirken nahezu menschlich und können die Fähigkeiten ihrer gejagten Opfer annehmen. Logan tut sich kurzerhand mit Sabretooth zusammen, um gegen die gefährlichen Monster bestehen zu können. Die Auftraggeber dieser haben jedoch noch deutlich Größeres im Sinn: sie sind auf die DNA der Mutanten aus, um noch viel gefährliche Mutanten-Tötungsmaschinen erschaffen zu können. Dabei geraten auch Warpath und Domino ins Kreuzfeuer. Doch bezieht sich die wohl ambitionierteste Mission des neuen Waffe X Projektes auf den großen, grünen Gamma-Goliath Hulk.

Viel Bumm, flache Sprüche, wenig Content und noch bescheideneres Artwork. So lässt sich der Start der neuen „Waffe X“ Serie von Greg Pak und Greg Land wohl am ehesten zusammenfassen. Zwar schafft das Zusammenspiel zwischen Logan und Sabretooth zumindest den Hauch einer charakterlichen Harmonie aufploppen zu lassen, doch ersäuft diese regelrecht im Sumpf der belanglosen Handlung. Mal wieder sollen Mutanten dran glauben, mal wieder gibt es einen übermächtig gefährlichen Gegner und mal wieder steckt ein neues Waffe X Projekt dahinter, dessen Motivation zum totalen Genozid so belanglos, wie an sich nicht einmal wirklich vorhanden ist. Das Konserven-Artwork reißt den Nagel dann gänzlich aus der Wand, denn visuell ist der Comic so interessant, wie Tapetenkleister beim Trocknen zu zusehen. Bisher der mit Abstand schwächsten Mutanten-Titel der neuen Reihen.

Waffe X Bd. 01 - Neue Waffen, neue Ziele

Waffe X Bd. 01 - Neue Waffen, neue Ziele
3

Bewertung:

3.0 /10

Comic-Info

  • Verlag: Panini Comics
  • Format: Softcover / lim. Variant
  • Vö-Datum: 23.01.2018
  • Inhalt: US Weapon X #01-04, Totally Awesome Hulk #19
  • Seitenzahl: 116
  • Autor: Greg Pak
  • Zeichner: Greg Land, Ibraim Roberson, u.a.
  • Preis: 13,99 €
  • Picture Copyright: Panini Comics / Marvel
  • Besprechung anhand Rezensionsexemplar

Gründer und Betreiber von bizzaroworldcomics.de
Passionierter Fanboy, Comic-Nerd & -Blogger.

Ähnliche Beiträge:


Anzeige:

Kommentare:

avatar