Emil Ferris gewinnt den Fauve D’Or für „Am liebsten mag ich Monster“

Emil Ferris gewinnt den Fauve D’Or für „Am liebsten mag ich Monster“

Die Comic-Newcomerin Emil Ferris kann sich vor Preisen kaum noch retten. Bereits im vergangenen Jahr ließ ihr Erstlingswerk „Am liebsten mag ich Monster“ die Konkurrenz erzittern und räumte aus dem Stehgreif einen Eisner Award, einen Ignatz Awards sowie einen Lambda Literary Award ab.

Nun fand in der vergangenen Woche in Frankreich mit dem Festival International de la Bande Dessinée d’Angoulême das bedeutendste Comicfestival Europas statt und Ferris konnte auch hier den wichtigsten Preis für sich vereinnahmen: den Fauve D’Or für das beste Comicwerk des Jahres. Darüber hinaus erhielt sie den Kritikerpreis Grand Prix de la critique.

Die gefeierte Autorin und Zeichnerin wird im Übrigen in gut zwei Monaten zu Gast auf der Leipziger Buchmesse im Zuge der Manga-Comic-Con sein. Wer sich also seinen Comic signieren lassen möchte, sollte sich den Termin zwingend eintragen.

aktuell im blog:  Grant Morrison mit neuer GREEN LANTERN Mini-Serie ab November

Der im Deutschen von Panini Comics veröffentlichte Titel wurde bei mir im August 2018 nicht nur zum „Comic des Monats“ gewählt, sondern zählte insgesamt für mich zu den besten Veröffentlichungen des vergangenen Jahres.

(Picture Copyright: Panini Comics / Fantagraphics)


Anzeige
avatar
Vincisblog
Gast
Vincisblog

Für mich sogar der Comic des Jahres 2018 🙂

schließen

Dir gefällt der Blog, du liest ihn regelmäßig gern und willst das Fortbestehen finanziell unterstützen? Dann geht das bequem per PayPal.

Damit hilfst du beim weiteren Betrieb der Seite, u.a. bei den anfallenden Serverkosten, den URL-Lizenzen sowie den Aufwendungen zur Gestaltung der Seite.