Cross Cult gibt Ausblick auf Hellboy Jubiläumsausgabe: „Der Leichnam & die Eisenschuhe“

Cross Cult gibt Ausblick auf Hellboy Jubiläumsausgabe: „Der Leichnam & die Eisenschuhe“

Am 23. März ist Hellboy-Tag und wie ich bereits berichtete, wird auch Cross Cult zu diesem Termin einige Schmankerl in petto haben. Eines davon ist die übergoße Sonderausgabe im Heftformat zu „Der Leichnam & die Eisenschuhe“.

Die Story, die ich immer wieder gern als meine Lieblings-Hellboy-Geschichte erwähne, wurde ursprünglich von Cross Cult im Jahr 2003 im vierten Sammelband „Sarg in Ketten“ veröffentlicht. Die Kompendien-Leser finden die zusammenhängende Geschichte hingegen im letzten Drittel des ersten Kompendiums.

Der Leichnam & die Eisenschuhe“ wird auf teuflische 666. Stk. limitiert sein, 36 Seiten umfassen und in einem übergroßen 42 x 29,5 cm Heftformat daherkommen. Wie in der ursprünglichen Veröffentlichung in „Sarg in Ketten“ wird der Zweiteiler abermals als Schwarz-Weiß-Edition veröffentlicht werden. Als Coverpreis schlagen für den Kunden 25,00 Euro zu Buche.

Auf den gängigen Social-Media-Kanälen hat der Ludwigsburger Verlag nun mit einem Foto das tatsächliche Ausmaß der Ausgabe in Übergröße gezeigt und dürfte damit so manche Sammlerherzen höher schlagen haben lassen.


Hier der Tweet:


Im Shop wird die Ausgabe mittlerweile gelistet und ist bestellbar. Wie ich vernommen habe, haben auch diverse Comicshops bereits Lieferungen erhalten, weshalb das eigentlich angekündigte Release zum 23.03.2019 wohl bereits inoffiziell vorgezogen wurde.



(Picture Copyright: Cross Cult)


Anzeige
avatar
Orang Utan Klaus
Gast
Orang Utan Klaus

Gestern bestellt und heute schon geliefert worden. Bin total überrascht... Von der prompten Verfügbarkeit und von den monströsen Ausmaßen. Habe die Formatangabe gar nicht wirklich wahrgenommen und bin vom Albumformat ausgegangen. Was für ein Ungetüm! Sehr schön!

schließen

Dir gefällt der Blog, du liest ihn regelmäßig gern und willst das Fortbestehen finanziell unterstützen? Dann geht das bequem per PayPal.

Damit hilfst du beim weiteren Betrieb der Seite, u.a. bei den anfallenden Serverkosten, den URL-Lizenzen sowie den Aufwendungen zur Gestaltung der Seite.