Panini Comics mit Komplettausgabe zu Alan Moores PROVIDENCE... aber erst Ende 2020

Panini Comics mit Komplettausgabe zu Alan Moores PROVIDENCE... aber erst Ende 2020
© Panini Comics

Lange haben Fans den Stuttgarter Panini Comics Verlag belegt und auf eine Komplettausgabe von Alan Moores Horror-Comic-Meisterwerk „Providence“ gedrängt... und wie es scheint, haben sie nun endlich Erfolg.

Wie Panini nun selbst bestätigte, wird der Verlag eine vollständige Ausgabe des Gesamtwerks bringen, jedoch nicht vor Herbst 2020. So weit scheinen die Planungen der Paninis bereits in Teilen zu reichen.

Ebenfalls steht bereits fest, dass die Gesamtausgabe auch mit dem zuvor erschienenen und im selben Kanon handelnden „Neonomicon“ Comic erscheinen soll.

Unklar ist bisher in welchem Format das gute Stück veröffentlicht wird. Möglich wäre hier, dass sich Panini an den vom US-Verlag Avatar Press selbst über Kickstarter gelaunchten Schuber hält und den Titel in 4 Bänden + Artbook bringt.

Möglich wäre jedoch auch ein überformatige Ausgabe, welche den gesamten Content in einem Band liefert. Auf jeden Fall dürfte das gute Stück ein Lächeln in jedes Sammlerherz zaubern.

aktuell im blog:  #NYCC: Titan Comics kündigt Crossover für Doctor Who an

© Avatar Press

Panini diskutierte eine potentielle Wiederveröffentlichung des Spätwerks von Comicmeister Alan Moore und Zeichner Jacen Burrows bereits seit dem Frühjahr. Doch schien es bisher nicht wirklich wahrscheinlich, dass die H.P. Lovecraft Hommage auch tatsächlich mit einer neuen Veröffentlichung für den deutschen Markt bedacht werden würde.

Die konkrete Bestätigung kam daher recht überraschend und löste bei Lesern im Forum auch demensprechende Begeisterung aus.

Providence“ erschien bei Panini Comics in drei abgeschlossenen Bänden, welche je auch in limitierter Fassung als Hardcover vorlagen. Die Vorgeschichte „Neonomicon“ ebenfalls.

Comiclegende Alan Moore (u.a. „Watchmen“, „V wie Vendetta“, „From Hell“) dekonstruierte mit seinem Comic den von H.P. Lovecraft geschaffenen Horror-Mythos und setzte diesen in einer umfassenden und detailreich gestalteten Geschichte wieder zusammen.

Im Zentrum steht dabei der homosexuelle Jorunalist Robert Black, der sich im Jahr 1919 durch das amerikanische New England arbeitet, um einen neuen Roman zu verfassen und dabei auf sehr groteske Begebenheiten trifft, die die Grenze des Fantastischen weit überschreiten.

aktuell im blog:  Cross Cult mit Preview zum Start von Robert Kirkmans INVINCIBLE

© Avatar Press

Anzeige
avatar
Rincewind0815
Gast
Rincewind0815

🤭

schließen

Dir gefällt der Blog, du liest ihn regelmäßig gern und willst das Fortbestehen finanziell unterstützen? Dann geht das bequem per PayPal.

Damit hilfst du beim weiteren Betrieb der Seite, u.a. bei den anfallenden Serverkosten, den URL-Lizenzen sowie den Aufwendungen zur Gestaltung der Seite.