Anzeige

Brian Michael Bendis beendet Arbeit an SUPERMAN & ACTION COMICS im Dezember

  • Beitrags-Autor:
Brian Michael Bendis beendet Arbeit an SUPERMAN & ACTION COMICS im Dezember
© DC Comics

Mit den jüngst veröffentlichten Dezember-Solis für den US-Verlag DC Comics wurde nun bestätigt, was schon seit geraumer Zeit im Raum schwebte: Brian Michael Bendis beendet seine Arbeit an den Serien „Superman“ und „Action Comics“.

Die finalen Ausgaben seines Runs werden somit „Superman #28“ sowie „Action Comics #1028“ sein, wobei der gefeierte Autor verspricht, dass man „episches“ und „unerwartbares“ erwarten soll. Beide Ausgaben erscheinen im Dezember 2020 für den US-Markt.

Ende 2017 schockte Bendis die Comicgemeinde, als er nach über 17 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit mit Marvel Comics seinen Hut nahm und sich dem großen Konkurrenten DC Comics anschloss, um die einschneidenden Titel des Superman-Franchises zu übernehmen, welche er bis heute betreut.

Im Deutschen erscheint die monatliche „Superman“ Reihe bei Panini Comics aktuell im Heftformat. „Action Comics“ hingegen erscheint in regelmäßigen Sammelbänden.


Superman #28

written by BRIAN MICHAEL BENDIS
art and cover by IVAN REIS and JOE PRADO
card stock variant cover by KAEL NGU
ON SALE 12/15/20
$3.99 US | 32 PAGES | FC | DC
CARD STOCK VARIANT COVER $4.99 US FC
It’s the Man of Steel’s last stand in this final Superman tale by the superstar team of Brian Michael Bendis, Ivan Reis, and Joe Prado! Superman comes face to face with an alien race that he desperately wants to help before it is too late. As the cosmically powered race known as the Synmar aim their deadly power at the Man of Steel’s adopted planet, Superman finds himself pushed past anything he has ever faced! Get ready to experience a powerhouse moment for Superman that’s been years in the making!


Art: Ivan Reis & Joe Prado © DC Comics

Action Comics #1028

written by BRIAN MICHAEL BENDIS
art and cover by JOHN ROMITA JR. and KLAUS JANSON
card stock variant cover by RAFAEL GRAMPÁ
ON SALE 12/22/20
$3.99 US | 32 PAGES | FC | DC
CARD STOCK VARIANT COVER $4.99 US
The powerhouse creative team of Brian Michael Bendis, John Romita Jr., and Klaus Janson wrap up their run on Action Comics with “House of Kent: Epilogue”! With the final fate of Metropolis’s underworld revealed at last, it’s time for each member of the House of Kent to face their unknown futures head on, including Lois, Conner, Jon, Kara, Jimmy, and, of course, Clark Kent! This standalone Superman story connects threads from Superman’s Pal Jimmy Olsen, Lois Lane, Superman, Justice League, Legion of Super-Heroes, and other unforgettable series in epic—and unexpected—ways!


Art: John Romita Jr. & Klaus Janson © DC Comics
guest
7 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Tim
Tim
12. September 2020 19:50

Was sind das für Unterschiede zwischen Reis und Romita. Die Gesichter bei JRJr sind so schlimm. Ausdruck? Überbewertet

Mich-El
Mich-El
12. September 2020 19:24

So leid es mir tut, aber durch den Bendis-Superman-Run muss ich mich echt durchquälen (besonders die Story mit Leviatan). Bei der Heftserie hab ich mit Heft 3 (Panini) aufgehört (Folgehefte habe ich aber auf dem Lesestapel). Na ja, never give up, never surrender 🙂

Tim
Tim
12. September 2020 19:47
Antwort auf Kommentar von  Mich-El

Superman finde ich mittlerweile richtig gut. Action Comics habe ich mit Leviathan beendet

Mich-El
Mich-El
12. September 2020 20:10
Antwort auf Kommentar von  Tim

Wenn der Run komplett ist, les ich es auf einen Sitz durch. Mal gespannt wer als Autor weitermacht und was dann wieder alles rüchgängig gemacht wird.

House of El
House of El
14. September 2020 7:46
Antwort auf Kommentar von  Mich-El

Ich hoffe, dass mit Jon wird rückgängig gemacht, ich hätte zu Super Sons zurück 😭ahh und die Unterhose soll wieder weg *Daumen drück*

andreas homolka
andreas homolka
14. September 2020 10:44
Antwort auf Kommentar von  House of El

Die Unterhose nervt mich auch.

singh
singh
14. September 2020 21:49
Antwort auf Kommentar von  andreas homolka

boah und ich dachte ich wär alleine ich hasse die unterhosen auch ich hab den new 52 style geliebt