Gibt es noch Hoffnung auf eine deutsche Veröffentlichung von Jonathan Hickmans EAST OF WEST?

Gibt es noch Hoffnung auf eine deutsche Veröffentlichung von Jonathan Hickmans EAST OF WEST?
© Image Comics

Aktuell haben deutschsprachige Leser von US-Indie-Comics gewiss wenig zu meckern. Über unsere hemischen Verlage erscheinen so viele US-Comics, abseits der Strumpfhosenfraktionen von Marvel und DC Comics, wie nie zuvor.

So trauten sich auf dem deutschen Markt vor allem Verlage wie Cross Cult oder der Bielefelder Splitter Verlag in den vergangenen Jahren immer mehr an diverse Image Comics, Dark Horse oder auch Oni Press Titel heran, und holten diese folglich für uns Deutschleser in die heimischen Comicshops.

Mit Titeln wie „Saga“, „Paper Girls“, „Monstress“, „Birthright“, „Drifter“, „Oblivion Song“, Extremity“ und natürlich auch „The Walking Dead“ bei Cross Cult oder eben Serien wie „Black Science“, „Lazarus“, „Descender“, „Black Hammer“, „The Old Guard“, „Kill or be Killed“, Wytches“ und auch „I Kill Gints“ bei Splitter - aber letztendlich noch vielen weiteren Comics - haben wir ein mehr als üppiges Programm, an dem wir uns bedienen können.

Besonders interessant werden Indie-Comics dann, wenn potentielle Adaptionen für TV oder auch Kino im Raum stehen. Für Comicleser meist ein glücklicher Umstand, denn der ein oder andere Verlag riskiert so dann doch mal eine weitere Investition und holt einen zuvor vielleicht eher weniger wahrscheinlichen Titel über den großen Teich.

aktuell im blog:  Marvel mit neuer Cosmic Ghost Rider Mini-Serie von Dennis Hopeless im Dezember

Dass Cross Cult nach einem gescheiterten Versuch von Panini Comics einen Neustart von Rick Remenders und Wes Craigs Image Comics Reihe „Deadly Class“ wagten, hatte gewiss auch mit der TV-Adaption der Russo Brothers für den US-Sender SyFy zu tun, welche jüngst starte. Ein Glück möchte man meinen, denn nur so können auch wir Deutschleser endlich in diese abgedrehte und unfassbar lohnenswerte Coming-of-Age-Story abtauchen. Hier meine Rezension zum ersten Band.

Ähnlich erfolgte es nun mit der Ankündigung, dass Cross Cult Robert Kirkmans Superhelden-Comicreihe Invincible“ ab Oktober veröffentlichen wird. Die Serie wurde im vergangenen Jahr in den Staaten nach 144 Ausgaben abgeschlossen und befindet sich aktuell in der Produktion zu einer exklusiven Animationsserie für den Firmengiganten Amazon. Natürlich wäre es dann ein Fauxpass, wenn der deutschsprachige Markt die Vorlage dazu nicht vorhalten würde.


Cover zum ersten „Deadly Class“ Band von Cross Cult

Doch wie sieht es mit Jonathan Hickmans erfolgreichen Image Comics Reihe „East of West“ aus? Amazon hatte bereits im vergangenen Jahr angekündigt, den Comic als TV-Serie für das hauseigene Streamingprogramm adaptieren zu wollen, auch wenn es seitdem keine weiteren Informationen zum Entwicklungsstand der potentiellen Produktion gab.

In den Staaten brachte es die vom hochgelobten Mind-Fuck-Autoren Hickman verfasste Serie mittlerweile auf ganze 42 Einzelausgaben, wobei im kommenden Monat die neunte Paperback-Veröffentlichung für den US-Markt ansteht. Im Deutschen blieb die Reihe bisher leider erfolglos auf der Strecke.

aktuell im blog:  Conan trifft auf Moon Knight in Marvels "Conan: Serpent War" Event

Zwischen 2014 und 2015 versuchte sich der Stuttgarter Panini Comics Verlag an der Serie und veröffentlichte die ersten drei Volumes, jedoch scheinbar nicht mit zufriedenstellenden Verkaufszahlen, denn nach der dritten Ausgabe war Schicht im Schacht. Obwohl die Reihe bei vielen US-Lesern zu einem der besten Image Comics Outputs gezählt wird.

Seit dem blicken Fans des Autoren in die Röhre und hoffen auf einen neuen Versuch eines anderen Verlages, der sich der Serie noch einmal annehmen würde. Vor allem sollte mit Blick auf die anstehende - und hoffentlich auch tatächlich anlaufende - TV-Adaption wieder genügend Potential ins Rennen gegossen werden, um der Serie einen verdienten deutschsprachigen Neustart zu verschaffen. Doch das wird wohl die Zeit zeigen müssen und Geduld bei wartenden Lesern abverlangen, die eben nicht zur US-Veröffentlichung greifen wollen.


(Picture Copyright: Image Comics / Cross Cult)


Anzeige
avatar
schließen

Dir gefällt der Blog, du liest ihn regelmäßig gern und willst das Fortbestehen finanziell unterstützen? Dann geht das bequem per PayPal.

Damit hilfst du beim weiteren Betrieb der Seite, u.a. bei den anfallenden Serverkosten, den URL-Lizenzen sowie den Aufwendungen zur Gestaltung der Seite.